Liquiditätsgrad 3 Definition

Was ist der Liquiditätsgrad 3?

Der Liquiditätsgrad 3, Liquiditätskoeffizient, Liquidität 3. Grades bzw. current ratio ist eine Kennzahl, welcher die Fähigkeit eines Unternehmens misst, seine Sachanlagen zu verkaufen, um seine kurzfristigen Schulden zu tilgen. In der Regel haben Unternehmen nur eine begrenzte Zeit, um kurzfristige Verbindlichkeiten zu begleichen, so dass der Liquiditätsgrad 3 bei der Bestimmung der Liquiditätslage eines Unternehmens nützlich ist.

Liquiditätsgrad 3 Formel

Er errechnet sich aus = dem Wert der Sachanlagen eines Unternehmens durch den entsprechenden Gesamtwert der Verbindlichkeiten. Sachanlagen können in einen monetären Wert umgewandelt werden – einschliesslich Fahrzeuge, Gebäude und Maschinen – während die Verbindlichkeitenposten einer Unternehmensbilanz längerfristige Schulden wie Gehälter und Steuern beinhalten.

Liquiditätsgrad 3 Beispiel

Angenommen, das Unternehmen ABC verfügt über 1,5 Mrd. Euro an Vermögenswerten und 1 Mrd. Euro an Verbindlichkeiten (Schulden). Der Liquiditätsgrad 3 liegt hier bei 1,5 (1,5 Mrd. €/ 1 Mrd. €).

Was sagt der Liquiditätsgrad 3 aus?

Er zeigt die Fähigkeit eines Unternehmens, seine Schulden zu tilgen. Er kann einen erheblichen Einfluss darauf haben, wie Trader und Investoren ein Unternehmen einschätzen, was ebenso bedeutet, dass der Koeffizient den Aktienkurs beeinflussen kann. Daher könnte sich ein hoher Liquiditätsgrad 3 positiv auf die Aktienkurse auswirken, während ein niedriger Koeffizient zu Kursverlusten führen könnte.

Was ist ein guter Liquiditätsgrad 3?

Ein guter Liquiditätsgrad 3 sollte grösser sein als 1. Dies würde darauf hindeuten, dass das Unternehmen seine Verbindlichkeiten mit seinen Vermögenswerte ausgleichen kann. Ein niedrigerer Liquiditätsgrad 3 als 1 könnte bedeuten, dass das Unternehmen zu viele Verbindlichkeiten hat, um diese allein durch seine Vermögenswerte zu decken und dass es eventuell zusätzliche Kredite aufnehmen muss.

Ein sehr hoher könnte bedeuten, dass ein Unternehmen seine Vermögenswerte und sein Eigenkapital nicht effektiv einsetzt. Ebenso ist ein sich ständig ändernder Koeffizient kein gutes Zeichen, da das Unternehmen dadurch keinen stetigen Cashflow gewährleisten kann.

Vor- und Nachteile -Liquiditätsgrad 3

Vorteile des Liquiditätsgrades 3

Er kann es Ihnen ermöglichen, ein Verständnis bezüglich der Finanzkraft eines Unternehmens zu erhalten, ohne allzu detailliert darauf eingehen zu müssen. Ausserdem kann er bei der Bestimmung nützlich sein, wie wirtschaftlich ein Unternehmen bei seiner Optimierung der Produktion und dem Verkauf von Anlagen ist (wie schnell es Anlagen in Bargeld konvertieren kann). Schliesslich erhalten Sie einen Überblick darüber, wie das Management bezüglich Verbindlichkeiten und Schuldentilgungen umgeht.

Nachteile des Liquiditätsgrades 3

Er allein kann Ihnen keinen Aufschluss über die Liquidität eines Unternehmens geben. Anstatt die Qualität der Vermögenswerte zu beurteilen, sagt er nur, wie viele Vermögenswerte existieren. Wenn die Vermögenswerte von geringer Qualität sind, könnten zusätzlich Probleme beim Verkauf entstehen.

Ebenso ist er keine hundertprozentig vergleichbare Kennzahl, da verschiedene Unternehmen unterschiedliche Methoden des Bestandsmanagements haben. Ausserdem ist es einfach, den Liquiditätsgrad 3 aufgrund von Faktoren wie saisonalen Verkäufen – der Koeffizient kann sich zu jeder Saison ändern, da die Anzahl der verkauften Produkte variiert – zu manipulieren.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

< - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo–Fr 08:00–18:00 Uhr MEZ. Ausserhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere englischsprachigen Mitarbeiter von Samstag 09:00 bis Freitag 23:00 Uhr MEZ zur Verfügung.