Kurs/Gewinn-Verhältnis (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Das Kurs/Gewinn-Verhältnis ist wichtig für die Bemessung des relativen Wertes einer Aktie (oder manchmal eines Indizes oder einer Branche). Es errechnet sich aus dem Aktienkurs geteilt durch den Gewinn je Aktie (EPS).

Oft sagt man dazu auch P/E Ratio (price to earnings ratio).

Wie man Kurs/Gewinn-Verhältnisse anwendet

Wenn die Volkswagen AG für 100€ je Aktie gehandelt wird und der Gewinn je Aktie 0,04€ beträgt, dann ist das Kurs/Gewinn-Verhältnis 25 (100/4=25).

Indem man den Aktienkurs eines Unternehmens durch den Gewinn je Aktie dividiert, können Trader das Level bewerten, zu dem Aktien gehandelt werden verglichen zum Gewinn, den das Unternehmen macht. Hat ein Unternehmen ein hohes P/E Ratio, so glauben Aktienkäufer, dass Gewinne zukünftig zunehmen werden, und dies die aktuelle Bewertung rechtfertigt. Es kann aber auch bedeuten, dass ein Unternehmen aktuell zu hoch bewertet wird.

Arten von Kurs/Gewinn-Verhältnissen

Im Normalfall nutzt man zur Berechnung den Gewinn je Aktie aus nachlaufenden 12 Monaten. Man kann aber auch voraussichtliche Gewinne für ein vorläufiges Kurs/Gewinn-Verhältnis verwenden. Viele Analysten erstellen normalisierte Kurs/Gewinn-Verhältnisse aus den normalisierten Gewinnen.

Kurs/Gewinn-Verhältnisse variieren je nach Branche und somit auch die Definition eines hohen Kurs/Gewinn-Verhältnisses. Wachstumsfirmen tendieren dazu, mit höheren Kurs/Gewinn-Verhältnissen gehandelt zu werden, als etablierte Blue Chips.

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.