Arbitrage Definition

Was bedeutet Arbitrage im Trading?

Arbitrage bedeutet im Trading die Praxis, einen Vermögenswert gleichzeitig zu kaufen und zu verkaufen, um von einer Differenz der Preise zu profitieren. Der Vermögenswert wird in der Regel auf einem anderen Markt, in einer anderen Form oder mit einem anderen Finanzprodukt verkauft, je nachdem, wie die Preisdifferenz zwischen den Vermögenswerten entsteht.

Gelegenheiten für Arbitrage bieten sich bei fast jedem Finanzinstrument, einschließlich Optionen, Aktien, Forex, Rohstoffe oder Derivate.

Bei Aktien beispielsweise kann Arbitrage auftreten, wenn sie an zwei Börsen in unterschiedlichen Ländern gelistet sind. Aufgrund von Abweichungen der Wechselkurse in den einzelnen Ländern kann der Aktienpreis zwischen den beiden Börsen unterschiedlich sein. Indem die Aktie gleichzeitig an einer Börse verkauft und an der anderen gekauft wird, kann ein Trader die Preisdiskrepanz zu seinem Vorteil nutzen und daraus sofort Profit schlagen.

Nutzen Sie die Vorteile des automatisierten Handels

Erfahren Sie, wie eine exzellente Orderausführung und Preisgestaltung Ihre Strategien beeinflussen kann.

Gezielte Arbitrage

Als gezielte Arbitrage, wird Arbitrage in seiner reinsten Form, wie oben beschrieben, bezeichnet. Im Grunde nutzt die gezielte Arbitrage Ineffizienzen am Markt aus, da sie zwei Vermögenswerte mit gleichem Marktwert (fair value) zu unterschiedlichen Preisen einbezieht. Allerdings kommen Preisineffizienzen, die gezielte Arbitrage erst ermöglichen nur noch selten vor, da die Technologie ständig verbessert wird.

Risiko-Arbitrage

Hierbei handelt es sich um Vermögenswerte, bei denen eine baldige Preisveränderung bevorsteht. Zum Beispiel Aktienanteile einer Firma, die in Kürze übernommen wird. Risiko-Arbitrage gilt als riskantere Praxis als die gezielte Arbitrage, da die Veränderung des Anlagewertes möglicherweise nie eintreten wird.

Arbitrage-Beispiel

Nehmen wir an, die Aktien der ABC AG werden an der Frankfurter Börse zu 37,76 € gehandelt - das entspricht zu dieser Zeit einem Gegenwert von 41,89 $. Die ABC AG ist auch an der New York Stock Exchange (NYSE) notiert, wo die Aktien zu 41,74 $ gehandelt werden. Hätten Sie eine Position zum Kauf der Aktien an der NYSE und eine weitere Position zum Verkauf der Aktien an der Frankfurter Börse zur gleichen Zeit eröffnet, dann hätten Sie einen Gewinn von 0,15 $ pro Aktie oder 0,14 € pro Aktie erzielt.

Wie können Trader Arbitrage nutzen?

Trader können eine Arbitrage-Strategie mit CFDs nutzen - diese Derivative ermöglichen es, Positionen schnell zu eröffnen und zu schließen. Dies ist ein entscheidendes Merkmal der verwendeten Produkte, denn der Schlüssel zum erfolgreichen Einsatz von Arbitrage ist die Geschwindigkeit - je schneller ein Trader reagieren kann, desto besser sind die Chancen, einen Gewinn zu erzielen.

Einige Trader entscheiden sich für den Einsatz automatisierter Trading-Software, Alarme und Algorithmen zur Umsetzung ihrer Arbitrage-Strategie. Das bedeutet, dass sie keine eigenen Berechnungen durchführen müssen, da die Software Arbitrage-Handelschancen sofort erkennt.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere englischsprachigen Mitarbeiter von Montag bis Freitag rund um die Uhr und am Samstag und Sonntag von 10:00 – 18:00 Uhr MEZ zur Verfügung.