Am Geld sein (Definition)

"Am Geld" sein stammt aus dem Optionshandel und beschreibt die Nähe des Preises eines Vermögenswertes zu dem Wert, zu dem dieser ge- oder verkauft werden kann, sprich dessen Ausübungspreis (Strike Price). Dies wird auch als Geldnähe bezeichnet.

Wenn der Kurs eines zugrunde liegenden Basiswerts mit dem Ausübungspreis übereinstimmt, so ist er "am Geld". Wenn dieser Punkt noch nicht erreicht wurde, wird das "aus dem Geld sein" genannt und wenn er überschritten wurde, heisst das "im Geld" sein. Deshalb hat eine Option, die "am Geld" ist, zum gegebenen Zeitpunkt keinen wirklichen Wert und wird, auf Grund der gezahlten Prämie, einen Verlust nach sich ziehen.

Nichtsdestotrotz gibt es hohe Handelsaktivitäten für Optionen, die "am Geld" sind, da sie kurz davor stehen, profitabel zu sein.

Beispiel für "am Geld" sein

Wenn Apple für 12$ gehandelt wird und eine Call Option einen Ausübungspreis von ebenfalls 12$ hat, so ist die Option "am Geld". Steigt der Kurs darüber, so ist die Option "im Geld" und wenn er fällt ist sie wieder "am Geld" und kann dementsprechend nicht ausgeübt werden.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.