Im Geld sein (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

"Im Geld" sein beschreibt die Geldnähe einer Option: Sprich den Status eines zugrunde liegender Basiswerts verglichen zum Ausübungspreis der Option (Strike Price) bzw. dem Preis, zu dem Sie gekauft oder verkauft werden kann.

Man ist "im Geld", wenn der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts den Ausübungspreis der Option überschritten hat. Bei Call Optionen (Optionen auf steigende Kurse) bedeutet es, dass der zugrunde liegende Kurs den Ausübungspreis überholt hat. Für Put Optionen (Optionen auf fallende Kurse) bedeutet es, dass der zugrunde liegende Kurs unter den Ausübungspreis gefallen ist.

Wenn der Kurs des Vermögenswertes den Ausübungspreis nicht überschritten hat (bei Calls darüber und bei Puts darunter), nennt man das "aus dem Geld" sein. Wenn er jedoch gleich dem Ausübungspreis ist, nennt man das "am Geld" sein.

Eine Option, die "im Geld" ist, kann ausgeübt werden. Allerdings wird nur dann ein Gewinn verzeichnet, wenn die aus dem Trade resultierende Summe die ursprüngliche Prämie für die Option übersteigt.

Beispiel für "im Geld" sein

Sie sind der Meinung, dass der Vodafone Kurs, der aktuell bei £200 steht, weiter steigen wird und kaufen eine Call Option mit einem Ausübungspreis von £210. Wenn der Kurs £211 erreicht, sind Sie "im Geld". Allerdings wäre es trotz Allem ein Verlust-Trade, es sei denn, die Prämie wäre weniger als £1 gewesen.

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.