CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Polkadot und Cardano verlieren fast sechs Prozent – das ist nun wichtig

Der Polkadot als auch Cardano Kurs verlieren fast sechs Prozent. Anleger haben das Notenbanker-Treffen im Blick. Auf diese Entwicklung kommt es nun an.

Wichtigste Punkte:

  • Kryptowährungen vor Notenbanker-Treffen in Jackson Hole überwiegend unter Druck
  • Gesamtmarktkapitalisierung knapp über 2-Billionen-Dollar-Marke
  • Cardano und Polkadot büssen sechs bzw. fünf Prozent binnen Tagesfrist ein
  • Aufwärtstrend bleibt übergeordnet weiter in Takt

Möchten Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.

Polkadot Kurs Chart

Polkadot und Cardano Kurs vor Notenbankevent in Jackson Hole unter Druck

Das im Vorfeld mit Spannung erwarte Notenbankevent in Jackson Hole (Wyoming) könnte auch Einfluss auf die Kurse um Bitcoin, Ether und Co ausüben. Unmittelbar vor Beginn des Treffens befinden sich die wichtigsten Kryptowährungen, gemessen an der Marktkapitalisierung, unter Druck. So büsst die nach Marktgrösse drittwichtigste Digitalwährung Cardano (ADA) über sechs Prozent auf 2,60 Dollar per Tagesfrist ein. Polkadot (DOT) verbilligt sich um rund fünf Hundertstel auf unter 25 Dollar pro Einheit.

Das Event erstreckt sich von Donnerstag bis Samstag, wenngleich Anleger am Freitagnachmittag die Rede des Fed-Chefs Jerome Powell nach Hinweisen auf die zukünftige Geldpolitik abklopfen dürften. Eine restriktivere Geldpolitik könnte die Weltreseverwährung, den US-Dollar, stärken und infolgedessen Kryptowährungen zumindest temporär den Wind aus den Segeln nehmen. Mit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in der westlichen wurden Crypto Assets vielerorts verstärkt als vermeintliches Hedge- und Diversifikationsinstrument angesehen. Bis in die Spitze konnte der Bitcoin zuletzt im April ein Allzeithoch von rund 65.000 Dollar erklimmen, was einen Zuwachs binnen 13 Monaten im Umfang von über 1.600 Prozent entspricht.

Gewinnmitnahmen und Konsolidierung auf beachtlichem Niveau

Nach wie vor prägen Gewinnmitnahmen und damit eine Konsolidierung auf beachtlichem Kursniveau das Marktgeschehen. Aus technischer Sicht rufen die Kurse weiterhin nach einer Abkühlung.

Zudem lasten technische Verkäufe auf den Kursen. Anleger, welche zuletzt hinter der Seitenlinie nach Einstiegschancen Aussicht gehalten haben, könnten schon bald wieder einsteigen. Übergeordnet bleiben die Börsenampeln m.E. auf Grün.

Eine Zinswende dürfte Anleger an den Krypto-Märkten jedoch nicht kalt lassen. Besagtes Szenario ist zurzeit neben Regulierungssorgen aus den USA als grösster Sicherheitsfaktor anzuführen.

Zuletzt hatten Nachrichten rund um die transatlantische Ausweitung des Service‘ von PayPal in das Vereinigte Königreich Schlagzeilen gemacht. Das Halten, Kaufen und Verkaufen von Assets wie etwa Bitcoin oder Ether weitet der US-Bezahldienst aus.

Auch die jüngsten Pläne der US-amerikanischen Handelsplattfom Coinbase stimmten Börsianer zuletzt wieder zuversichtlicher. Laut eigenen Angaben wolle man bis zu eine halbe Milliarden Dollar in seine Bilanz aufnehmen und zukünftig zehn Prozent des Gewinns automatisch in Krypto-Anlagen stecken.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Polkadot und Cardano Kurs: So könnte es weitergehen

Für Währungen aus den hinteren Reihen wie etwa für DOT oder ADA könnte der Abwärtsdruck bis morgen anhalten. Wichtig bleibt, dass eine Zinswende weiter in die Ferne verschoben wird. Diese Entwicklung dürfte Kryptowährungen tendenziell attraktiver machen.

Insgesamt haben Cardano-Anleger zudem die Umsetzung der technischen Verbesserung im Blick. Am 12. September wolle man Smart-Contract-Funktionalitäten auf der zugrundeliegenden Blockchain freischalten, heisst es. Investoren erhoffen sich zusehends ein Aufrücken zum Branchenprimus Ethereum.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.