CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

EUR/USD und Goldpreis: Geopolitische Risiken als Damoklesschwert

Auch wenn sich die Gemengelage zur Stunde scheinbar entspannt hat, bleibt eine geopolitische Eskalation zwischen den beiden Grossmächten denkbar.

Wichtigste Punkte:

  • EUR/USD und Goldpreis: Geopolitische Risiken als Damoklesschwert
  • „Sehr gefährliches Spiel mit dem Feuer“ – China droht mit Gegenwehr

EUR/USD Chart auf Monatsbasis

Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.

Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Gold (Kassa) Chart auf Monatsbasis

EUR/USD und Goldpreis: Geopolitische Risiken als Damoklesschwert

Die Konstellation an den Finanzmärkten bleibt wegen der Spannungen zwischen den USA und China fragil. Die US-Politikerin Nancy Pelosi war am Dienstag in Taiwan für einen Besuch gelandet. Auch wenn sich die Gemengelage zur Stunde scheinbar entspannt hat, bleibt eine geopolitische Eskalation zwischen den beiden Grossmächten denkbar.

Das Währungspaar EUR/USD gewinnt am Vormittag rund 0,22 Prozent auf 1,018 Dollar dazu. Die Feinunze Gold verteuert sich um 0,35 Prozent auf 1.766 Dollar je Einheit.

„Sehr gefährliches Spiel mit dem Feuer“ – China droht mit Gegenwehr

China sprach unmittelbar nach Pelosis Landung in Taipeh (Taiwan) von einem „sehr gefährlichen Spiel mit dem Feuer“. Hingegen versuchte der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates der USA, John Kirby, die Gemengelage zu beruhigen. Durch die Reise werde die „Ein-China-Politik“ der Vereinigten Staaten nicht infrage gestellt, hiess es.

China hatte als Reaktion auf den Besuch Manöver in sechs Meeresgebieten gestartet. Bis Sonntag soll es sich um „weitreichende Schiessübungen“ handeln. China sieht Taiwan als Teil der Volksreplik an und verbietet Kontakte zu anderen Ländern. Im Vorfeld wurde vor der Taiwan-Reise gewarnt.

Die militärischen Muskelspiele dürften Börsianer in den kommenden Tagen in Atem halten.

EUR/USD: Paritätsmarke im Blick – Gold-Anleger könnten 1.800er-Marke ansteuern

In diesem Kontext könnte das Edelmetall weiter gefragt bleiben. Angesichts der geopolitischen Risiken dürften Börsianer möglicherweise tendenziell das Edelmetall ansteuern.

Überbewerten sollten Anleger die Situation allerdings nicht. Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

Aus charttechnischen Gesichtspunkten sollten EUR/USD-Anleger weiterhin die Paritätsmarke im Auge behalten. Für Gold-Investoren steht nun die 1.800-Dollar-Marke zur Disposition.

Möchten Sie selbst den EUR/USD handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Beginnen Sie noch heute mit dem Forex-Trading

Finden Sie Gelegenheiten auf dem am meisten gehandelten – und volatilsten – Finanzmarkt der Welt

  • Handeln Sie Spreads von nur 0,6 Punkten bei EUR/USD
  • Führen Sie Analysen mit eindeutigen und schnellen Charts durch
  • Wo immer Sie auch gerade sind – spekulieren Sie mit unseren intuitiven mobilen Apps

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.