DAX heute – COVID-19-Zahlen in den USA werden vorerst nicht beachtet

Heute dürfte der deutsche Leitindex freundlich in den Tag starten. Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.330 Punkten, rund 0,7% über dem Schlusskurs des Vortages.

Die neuen Rekordstände bei den Infektionszahlen in den USA spielen an den Finanzmärkten zurzeit keine Rolle. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen ist jenseits des Atlantiks zuletzt wieder deutlich gestiegen. Die Angst vor neuerlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und eine Verlangsamung der wirtschaftlichen Erholung könnten die weltweiten Börsen wieder ganz schnell nach unten ziehen.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Konjunkturdaten

USA : US-Arbeitsmarktbericht Juni (14:30 Uhr)

USA : Arbeitslosenquote Juni (14:30 Uhr)

USA : Durchschnittliche Stundenlöhne Juni (14:30 Uhr)

US-Arbeitsmarkt im Fokus

Heute Nachmittag werden die US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht. Es wird mit einer weiteren Verbesserung der Situation gerechnet. Die Arbeitslosenquote soll Schätzungen zufolge bei 12,5% liegen, nach 13,3% im Vormonat. Allerdings würde dieser Wert immer noch deutlich über dem im Februar, also kurz vor der Corona-Krise, liegen. Die jüngste Zuspitzung der Pandemie in den Vereinigten Staaten ist noch nicht berücksichtigt. Die gestern veröffentlichten Daten der privaten Arbeitsagentur ADP konnten nicht überzeugen. Statt der erwarteten drei Millionen neuen Jobs fanden nur 2,4 Mio. US-Bürger eine neue Arbeitsstelle.

DAX-Chart

DAX: Der Deckel bleibt drauf

Das Momentum hat auf Sicht der vergangenen fünf Tagen den Sprung über die Nulllinie geschafft und steigt seitdem. Ein gutes Zeichen. Allerdings sollte das ehemalige Hoch bei 12.280 Punkten nachhaltig zurückerobert werden. Vor allem wäre ein Schlusskurs oberhalb des Verlaufshochs bei 12.434 Zählern sehr hilfreich. Die andauernde Handelsspanne könnte dann beendet und der Aufwärtstrend fortgesetzt werden.

DAX_070220

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.