CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX – Covid-Situation in China bremst Aktienmärkte aus

Die wieder steigenden Infektionszahlen im Reich der Mitte schüren erneut Konjunktursorgen und kommen für die Aktienmärkte zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

DAX – Covid-Situation in China bremst Aktienmärkte aus Quelle: Bloomberg

Heute geht es für DAX mit Plus 0,2% auf 14.422 Punkten leicht aufwärts.

Null-Covid-Politik noch nicht zu Ende

Zuletzt hatten mögliche Lockerungen der chinesischen Null-Covid-Politik für gute Laune an den Finanzmärkten gesorgt. Allerdings steigen die Infektionszahlen wieder deutlich, vor allem in den Städten und Regionen mit vielen Produktionsstätten. Die Sorge über mögliche negative Auswirkungen auf die chinesische und somit auch auf die weltweite Konjunktur ist größer geworden. Ein Ende der restriktiven Corona-Politik scheint erst einmal vom Tisch zu sein. Die jüngsten Infektionsausbrüche kommen für die Aktienmärkte zu einem wahrhaft ungünstigen Zeitpunkt. Die starke Erholung in den vergangenen Wochen schreit förmlich nach einer Korrektur, zumal die Herbstrally statistisch betrachtet heute zu Ende geht und der Kursmotor heiß gelaufen ist.

Institutionelle Investoren könnten Korrektur nutzen

Allerdings könnte eine längst überfällige Konsolidierung vor allem die institutionellen Investoren auf den Plan rufen. Diese haben zuletzt ihre Aktienquote reduziert und sitzen auf einen großem Berg an Geld. Und diese hohe Liquidität im Schlussquartal könnte dazu führen, dass die „starken Hände“ im Rahmen des „Window Dressing“ bis zum Jahresende ihre Bilanzen aufpolieren möchten und im großen Stil Aktien kaufen könnten.

DAX 40 – Keiner möchte verkaufen

Der deutsche Leitindex kann sich auch weiterhin oberhalb des 23,6%-Fibonacci-Retracements bei 14.324 Punkten behaupten. Das Erreichen der Unterseite der ehemaligen Handelsspanne bei 14.800 Zählern könnte mühsam werden. Zum einen lässt die Trenddynamik allmählich nach und zum anderen signalisiert der Relative Stärke-Index (RSI) seit mehreren Tagen eine überkaufte Situation. Dagegen macht der DAX bislang noch keine Anstalten, eine Korrektur einzuleiten.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

DAX_112222

Quelle: IG Handelsplattform; Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen

DAX 40 im Fünf-Jahres-Chart auf Wochenbasis

5_Jahres_Chart_112122

Quelle: Refinitiv

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.