Zu eröffnende Order (Definition)

Es ist wichtig den Begriff zu eröffnende Order korrekt auszulegen, wenn Sie bei IG Bank traden. Sie erfahren hier sowohl die Bedeutung des Begriffs für generelle Investitionen, als auch im Umgang mit der IG Plattform.

Zu eröffnende Order ist ein genereller Begriff entweder zur Eröffnung einer Stop oder Limit Order. Eine zu eröffnende Order ist eine Anweisung an Ihren Broker, einen Trade für Sie auszuführen, sobald ein Asset ein bestimmtes Level erreicht.

Zu eröffnende Orders sind Bestandteil weiterer, unterschiedlicher Orderarten, wie etwa Market-Orders, die zum best-verfügbaren Preis an diesem Tag durchgeführt werden oder „good-‘til-cancelled Orders, die auf unbestimmte Zeit geöffnet bleiben.

Im Gegensatz zu den meisten Orderarten, werden zu eröffnende Orders nicht durch ihr Ablaufdatum unterschieden.Stattdessen können zu eröffnende Orders beliebig lange laufen, vom selben Tag bis hin zu Ihrem Widerruf.

Es gibt zwei verschiedene Varianten an zu eröffnenden Orders:

  • Stop Orders werden zu einem unvorteilhafteren Kurs als dem aktuellen Marktpreis ausgeführt
  • Limit Order werden zu einem vorteilhafteren Kurs als dem aktuellen Marktpreis ausgeführt

Bei IG Bank

Um eine zu eröffnende Order in der IG Plattform zu hinterlegen, klicken Sie im Handelsticket bitte auf das „zu eröffnende Order“ Tab.

Dort können Sie festlegen, ob Sie kaufen oder verkaufen möchten, zu welchem Kurs die Order ausgeführt werden soll, sowie den von Ihnen gewünschten Ablaufzeitpunkt und die Grösse. Ausserdem können Sie Stops und Limits für die Schliessung Ihrer Position hinterlegen.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.