Wertpapierhandel (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Es ist wichtig den Begriff Wertpapierhandel korrekt auszulegen, wenn Sie bei IG Bank traden. Sie erfahren hier sowohl die Bedeutung des Begriffs für generelle Investitionen, als auch im Umgang mit der IG Plattform.

Der Wertpapierhandel bietet Privat- und institutionellen Anlegern die Möglichkeit Aktien zu kaufen und zu verkaufen.

Aktienhändler können Aktien sowohl an der Börse als auch 'over-the-counter' handeln, je nachdem, wo der beste Preis und die beste Liquidität zu finden sind. Aktienbörsen haben strenge Vorschriften, was den direkten Handel direkt über deren Orderbücher anbelangt. Daher wickeln die meisten Privatinvestoren Ihre Aktiengeschäfte über einen Aktienbroker ab. Für gewöhnlich berechnet ein Aktienbroker eine Provision für die Trades, die er im Namen des Kunden ausführt oder eine Gebühr für weitere Dienste.

Es gibt verschiedene Dienstleistungen die ein Aktienbroker seinen Kunden anbieten kann:

  • Börsenmakler mit einem Execution-only Service führen Aufträge in Ihrem Namen aus, bieten jedoch keine Beratung
  • Beratende Börsenmakler bieten zwar praktische Tipps zum Handeln, führen Trades jedoch nur aus, wenn Sie vorher den Auftrag dazu abgegeben haben
  • So genannte Discretionary Stockbrokers handeln in Ihrem Namen, führen die Trades jedoch ohne weiteres Mitwirken ihrerseits aus

Besuchen Sie unsere Aktienhandel-Sektion

Erfahren Sie mehr über den Aktienhandel bei IG Bank.

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.