Tagesorder (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Es ist wichtig den Begriff Tagesorder korrekt auszulegen, wenn Sie bei IG Bank traden. Sie erfahren hier sowohl die Bedeutung des Begriffs für Investitionen im Allgemeinen, als auch im Umgang mit der IG Plattform.

Eine Tagesorder ist eine Orderart oder Instruktion zum Kauf oder Verkauf eines bestimmten Basiswerts. Ein Handel wird ausgeführt, wenn ein Basiswert zu einem beliebigen Zeitpunkt am Tag der Order-Erstellung ein festgelegtes Preisniveau (auch Level genannt) erreicht. Die Tagesorder verfällt, wenn das Level vor Marktschluss nicht erreicht wurde.

Es gibt sowohl Limit Tagesorders (Limit Day Order) und Stop Tagesorders (Stop Day Order). Wenn der Ausführungskurs günstiger oder vorteilhafter als der aktuelle Kurs ist, ist es eine Limit Tagesorder. Ist er ungünstiger oder unvorteilhafter, handelt es sich um eine Stop Tagesorder.

Tagesorders unterscheiden sich von GTC (Good-till-cancelled) Orders, oder Orders die eine längere oder kürzere Zeitspanne für die Ausführung vorsehen. Die meisten Broker und Handelsplattformen verwenden standardmässig Tagesorders, die zum Tagesende verfallen, falls sie nicht ausgeführt wurden oder eine andere Zeitspanne gewählt wurde.

Bei IG Bank

Um eine Tagesorder zu platzieren, wählen Sie den "Zu eröffnende Order"-Reiter im Handelsticket aus und tragen Sie im "Datum/Zeit"-Feld das heutige Datum ein.

Besuchen Sie unseren Wissens-Bereich

Erfahren Sie mehr zu unseren Orderarten.

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.