CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

VW und Toyota Aktie tiefrot: Chip-Mangel und “Delta” verunsichern

Die VW als auch die Toyota Aktie präsentieren sich angeschlagen. Neben der Delta-Variante lastet zunehmend der Chipmangel auf den Kursen.

  • Volkswagen Aktie verliert fast zwei Prozent – auch Toyota unter Druck
  • Mangel an Halbleitern trifft Autobranche zunehmend
  • Produktion in VW-Stammwerk ab kommender Woche nur in einer Schicht
  • Delta-Variante des Coronavirus bleibt schwelender Unsicherheitsfaktor

Möchten Sie selbst die Volkswagen Aktie handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Volkswagen Aktie (vz) Chart

Volkswagen Aktie unter Druck: Halbleitermangel und Delta-Variante brocken Anlegern Minus ein

Die Anteilsscheine des Automobilkonzerns Volkswagen sind am Freitag und damit unmittelbar kurz vor dem Wochenende mit über zwei Prozent abgesackt. Neben einer ohnehin fragilen Marktstimmung angesichts der Delta-Variante des Coronavirus bereitet nun zunehmend der Mangel an Halbleitern in der Automobilbranche Börsianern Kopfzerbrechen

Laut eines Sprechers des Unternehmens werde man ab kommender Woche im Stammwerk nun auf allen Fertigungslinie nur in einer Schicht produzieren, heißt es. Für die weiteren Schichten werde Kurzarbeit beantragt. „Die anhaltend eingeschränkte Liefersituation bei Halbleitern sorgt weiter herstellerübergreifend für erhebliche Störungen in der weltweiten Fahrzeug-Produktion“, sagte ein Sprecher. Für Anleger sollten die Lieferengpässe und die damit im Zusammenhang stehenden Produktionseinschränkungen aber nicht allzu überraschend kommen. Der Halbleiter-Mangel stellt ein vielerorts großes Problem in der Automobilbranche dar. Der Autohersteller Toyota hatte jüngst mitgeteilt, dass man die Fertigung im September um bis zu 40 Prozent einschränken werde.

Kennen Sie bereits die Automobiltrends?

Delta-Variante des Coronavirus bleibt schwelender Unsicherheitsfaktor

Nicht zuletzt die Delta-Variante des Coronavirus gesellt sich als weiterer schwelender Unsicherheitsfaktor zu dem Chip-Mangel dazu. Während die Mutation sich weiter auf dem Vormarsch befindet, hoffen Anleger auf der anderen Seite auf die laufende Impfkampagne und dem versprechenden Schutz. Denn bislang ist nicht ersichtlich, inwieweit eine vierte Coronavirus-Welle zu neuen Restriktionen führen und die Wirtschaft damit abwürgen könnte. Auf Bundesebene wurden zuletzt immer wieder neue Paramater ins Gespräch gebracht, welche mir herangezogen werden sollten, um die pendemische Lage besser einordnen zu können. Ein erneuter flächendeckender Lockdown dürfte den globalen Konjunkturmotor erneut abwürgen und die wirtschaftliche Erholung empfindlich treffen. Gerade der für die Bundesrepublik so bedeutende Automobilsektor dürften in diesem Kontext besonders leiden.

Die Delta-Variante besitzt m.E. nach wie vor das Potential, noch in diesem Jahr für weitere Kapriolen an den globalen Finanzmärkten zu sorgen.

Volkswagen Aktie: Technischer Ausblick

Aus charttechnischer Sicht fungiert nun die 180-Euro-Marke als möglicher Support, um den jüngsten Kursrutsch zumindest kurzfristig stoppen zu können. Ein Seitwärtsmarkt zwischen 180- und 240 Euro bleibt m.E. vorerst das wahrscheinlichste Szenario. Angesichts der jüngsten Abwärtsrisiken am deutschen Aktienmarkt, ausgelöst durch neue Zinsfantasien der US-Notenbanker, fehlt es ohnehin an Schwung, zumal sich mit den Monaten August und September ohnehin saisonal schwächere Monate bemerkbar machen könnten. Das Vorkrisenniveau von über 240 Euro pro Anteilsschein befindet sich damit vorerst weiter aus den Augen und damit aus dem Sinn Börsianern. Der Chipmangel nebst Delta-Variante dürften Anleger nicht nur in diesem Jahr, sondern auch darüber hinaus noch weiter beschäftigen.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.