CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Fällt der Bitcoin Kurs auf 20.000 Dollar zurück? Das ist nun wichtig

Der Bitcoin Kurs notiert am Dienstag unter der Marke von 30.000 Dollar. Möglicherweise droht sogar der Sturz bis auf 20.000 Dollar pro Einheit. Folgend die Gründe und Aussichten.

Bitcoin Kurs Quelle: Bloomberg

Bitcoin Kurs aktuell

Der Bitcoin, die nach Marktkapitalisierung grösste und gleichzeitig wichtigste Digitalwährung verliert am Dienstag im Vergleich zum Vortag über sechs Prozent auf rund 29.700 Dollar pro Einheit. Damit notiert die Leitwährung wieder unter der psychologischen Marke von 30.000 Dollar. Auf Wochensicht büsst der Kurs über 10 Prozent an Wert ein.

Möchten Sie selbst den Bitcoin Kurs handeln? ##cfd_articles_promotion##

Bitcoin Kurs Chart

Bitcoin Kurs Chart Quelle: IG Handelsplattform

Die Kryptowährung Bitcoin rutscht am Dienstag nach rund vier Wochen erneut unter die psychologische Marke von 30.000 Dollar.

Die Anleger haben sich von der Verkaufsstimmung an den Aktienmärkten offensichtlich anstecken lassen. Riskante Anlageklassen wie etwa Kryptowährungen werden derzeit gemieden. Die Delta-Variante des Coronavirus und die damit im Zusammenhang stehenden konjunkturellen Sorgen hat Marktteilnehmern offensichtlich kalte Füsse beschert.

Das Zünglein an der Waage bleibt insgesamt die schwelende Regulierungsthematik von Bitcoin und Co und die damit im Zusammenhang stehenden Schritte gegen das sogenannte Mining von Kryptowährungen im Reich der Mitte.
In der letzten Woche hatte die Regierung in Anhui im Osten Chinas ein Verbot gegen das Herstellen von Kryptowährungen angekündigt. Dieser Schritt soll u.a. dazu dienen, das Defizit des Stromangebots in den kommenden drei Jahren zu reduzieren.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Delta-Variante des Coronavirus bleibt schwelender Unsicherheitsfaktor für Kryptowährungen

Die Delta-Variante des Coronavirus hat Anleger spätestens seit gestern wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Virusmutation befindet sich wieder auf der Hauptbühne und nährt die Furcht vor einer vierten Infektionswelle und den damit verbundenen Restriktionen, welche den globalen Konjunkturmotor abermals zum Herunterfahren zwingen könnten. Hierzulande als auch in den USA gilt die Virus-Variante als dominierend. Riskante Anlageklassen könnten im Falle einer weiteren Ausbreitung weiter gemieden werden, sodass Bitcoin du Co. auch in den kommenden Wochen unter Druck bleiben dürften.

Auch aus technischer Sicht forcieren sich nun zusehends die Abwärtsrisiken. Mit dem Rutsch unter die mentale Marke von 30.000 Dollar könnte der Markt erneut einen psychologischen Knacks erleiden, was das Abwärtsmomentum in diesem Kontext verstärken könnte.

Bitcoin Kurs: So könnte es weitergehen

Sollte der Kurs nachhaltig unter die Marke von 28.000 Dollar fallen, drohen weitere Kursturbulenzen. Anleger müssten sich spätestens dann mit der Marke von 20.000 Dollar auseinandersetzen. Auch wenn zwischenzeitlich Erholungstendenzen zu beobachten sein könnten, bleibt die Gemengelage fragil. Der Abwärtsstrudel, bestehend aus Sorgen rund um eine stärkere Regulierung und der Furcht vor einer konjunkturellen Abkühlung lässt Anleger Kryptowährungen nur noch mit spitzen Fingern anfassen. Anleger sollten sich auf weitere Abwärtsrisiken einstellen.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Ihre Chance beim Bitcoin

Spekulieren Sie auf Kursbewegungen beim Bitcoin, ohne die Kryptowährung jemals selbst besitzen zu müssen.

  • Nutzen Sie die Hebelwirkung, um Ihr Exposure zu erhöhen
  • Unsere Spreads gehören zu den niedrigsten in der Branche
  • Positionieren Sie sich mit CFDs long oder short

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.