DAX heute – Nächste Chance auf eine Gegenbewegung

Der US-Arbeitsmarktbericht ist immer für eine Überraschung gut. Die jüngsten Jobdaten fielen besser aus als befürchtet.

Und diese hatten am letzten Handelstag der vergangenen Woche den DAX angeschoben. Und prompt kamen Hoffnungen auf, dass sich die US-Wirtschaft doch stärker erholt. Zuletzt hatten die Marktteilnehmer dies bezweifelt.

Mit dem jüngsten Streit zwischen Washington und Peking um den Video-Service TikTok und den Zwist zwischen Demokraten und Republikanern um eine Verlängerung der Arbeitslosenhilfe gibt es jedoch noch zwei weitere Baustellen.

Heute dürfte der DAX die freundliche Tendenz fortsetzen. Vorbörslich sehen wir das heimische Börsenbarometer bei 12.747 Punkten, rund 0,7% über dem Schlusskurs vom Freitag.

Wochenausblick

In dieser Woche ist es auf der makroökonomischen Seite ein wenig ruhiger. Interessant könnten am Dienstag die ZEW-Konjunkturerwartungen sein. Auf der Unternehmensseite ist dagegen bedeutend mehr los. Zahlreiche Unternehmen aus dem DAX, MDAX und dem heimischen Technologieindex TecDAX werden ihre Quartalsberichte vorlegen.

DAX-Chart

DAX: Gelingt nun endlich die Gegenoffensive?

Ende der zurückliegenden Woche schloss der DAX minimal oberhalb des ehemaligen Hochs bei 12.662 Punkten von Juli 2019 und dem exponentiellen 20-Tage-Durchschnitt bei aktuell 12.696 Zählern. Heute könnte mit einem entsprechenden Schlusskurs darüber der charttechnische Befreiungsschlag gelingen. In diesem Fall wäre die horizontale Widerstandslinie bei etwa 12.900 Punkten das Ziel der Gegenoffensive.

DAX_081020

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.