CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick: Sehr nervöse Anleger

Die Woche war aus der Sicht der Bullen ein Reinfall. Die Schnäppchenjäger haben das Frankfurter Börsenparkett verlassen. Dafür ist die Nervosität zurückgekehrt. Der DAX dürfte sich mit einem Minus ins Wochenende verabschieden.

Der deutsche Leitindex startet mit Kursverlusten in den letzten Handelstag dieser Woche. Im Augenblick notiert der deutsche Leitindex mit 13.489 Punkten etwa 1,3% unter dem Schlusskurs des Vortages. Der Impfstoff-Streit mit dem britischen Pharmariesen AstraZeneca dürfte mit zur allgemeinen Verunsicherung beigetragen haben. Die Europäische Union sieht sich dem Vorwurf gegenüber, zu wenig von dem Impfstoff bestellt zu haben. Von den anfänglich zugesicherten 300 Mio. Dosen soll nur die Hälfte ausgeliefert werden. AstraZeneca muss dagegen die Frage beantworten, warum das Heimatland des Unternehmens, Großbritannien, den vollen Umfang der Impfstoffdosen erhält.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Termine_012921

Quelle: IG Research

Gewinner und Verlierer im MDAX

Gewinner im MDAX: Varta

Vor gut zwei Wochen hat die Varta-Aktie eine Kursrakete gezündet, die immer noch in höhere Kursgefilde steigt. Allerdings dürfte allmählich die Luft dünner werden. Was schnell in die Höhe schießt, kann folglich ebenso wieder rasch fallen. Der Abstand zwischen dem Aktienkurs und der exponentiellen 200-Tage-Durchschnittslinie beträgt im Augenblick mehr als 65% und mahnt zur Vorsicht. Bei einem Schlusskurs unterhalb des 23,6%-Retracements bei 163,48 EUR könnte dies der Zeitpunkt für eine Korrektur sein. Mögliches Ziel wäre dann das 38,2%-Fibonacci-Level bei 153,38 EUR.

Varta Aktie

Varta_012921

Quelle: IG Handelsplattform

Verlierer im MDAX: Nemetschek

Die Nemetschek-Aktie ist gestern gehörig unter die Räder geraten. Allerdings befindet sich der MDAX-Titel bereits seit dem Sommer des vergangenen Jahres im Abwärtstrend. Das 38,2%-Retracement wurde auf Schlusskursbasis unterschritten. Folglich könnte nun das 50,0%-Fibonacci-Niveau bei 53,40 EUR angestrebt werden. Sollte es dagegen zu einer Gegenbewegung kommen, versperren die beiden exponentiellen 50- und 200-Tage-Glättungslinien bei 60,03/60,32 EUR, dass 23,6%-Retracement bei 64,42 EUR und zu guter Letzt der erwähnte Abwärtstrend bei aktuell 64,65 EUR den Weg gen Norden.

Nemetschek Aktie

Nemetschek_012921

Quelle: IG Handelsplattform

DAX 30 Prognose

In den letzten beiden Tagen steht die Kreuzunterstützung bei 13.555/13.476 Punkten unter Beschuss der Bären. Bislang konnten die exponentielle 50-Tage-Durchschnittslinie, die Oberseite des geschlossenen Abwärts-Gaps und das 23,6%-Fibonacci-Retracement Schlimmeres verhindern. Darunter müsste mit einem Test der unteren Begrenzung der genannten Kurslücke bei 13.237 Zählern gerechnet werden. Das Gap von Februar des vergangenen Jahres, in der Candlestick-Analyse auch als Falling Window bekannt, dient als Ganzes als Unterstützung. Sollte es zu einer Gegenoffensive kommen, müsste zuerst die 20-Tage-Linie bei 13.740 Punkten aus dem Weg geräumt werden. Erst dann wäre das ehemalige Allzeithoch bei 13.795 Zählern von Februar 2020 wieder ein Thema.

DAX 30 Chart

DAX_012921

Quelle: ProRealTime

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten ##article_turbo## von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 13.795 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 13.476 Punkten im Blick behalten.

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.