CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick: 14.000 Punkte weiter im Blick – Anleger lassen nichts mehr anbrennen

Am letzten vollständigen Handelstag des Jahres 2022 lassen Anleger hierzulande offensichtlich nichts mehr anbrennen. Am morgigen Freitag werden die Börsenpforten im verkürzten Handel bereits um 14 Uhr geschlossen.

Bulle und Bär Quelle Bloomberg

Wichtigste Punkte:

  • DAX Ausblick: 14.000 Punkte weiter im Blick – Anleger lassen nichts mehr anbrennen
  • Entspannter Jahresausklang für Anleger – Großteil der Anleger dürfte Bücher zugeklappt haben
  • Inflations- und Rezessionssorgen weiter im Fokus – Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe fallen wie erwartet aus

Handeln Sie den Deutschland 40 (z.B. ISIN: DE000A23DC71) mit den weltweit ersten 24-Stunden-Turbo-Zertifikaten. Mit Turbo24 können Sie 24/5 auf die Märkte reagieren, sobald sich eine Gelegenheit bietet. Eröffnen Sie ein Konto zum Einstieg oder üben Sie mit einem Demokonto.

DAX 40 Chart auf Monatsbasis

DAX 40 Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform


Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.

Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

DAX 40 Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform


DAX Ausblick: 14.000 Punkte weiter im Blick – Anleger lassen nichts mehr anbrennen

Am letzten vollständigen Handelstag des Jahres 2022 lassen Anleger hierzulande offensichtlich nichts mehr anbrennen. Am morgigen Freitag werden die Börsenpforten im verkürzten Handel bereits um 14 Uhr geschlossen.

Neben der dynamischen Coronasituation in China blicken die Märkte auf die schwelenden Inflations- und Rezessionssorgen.

Gegen Mittag notiert der DAX zunächst bei 13.950 Zählern und damit rund 0,17 Prozent in der Pluszone.

Entspannter Jahresausklang für Anleger – Grossteil der Anleger dürfte Bücher zugeklappt haben

Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Donnerstag ein entspannter Handelstag ab. Ohnehin dürfte ein Grossteil der Anleger die Bücher für 2022 bereits zugeklappt haben.

Für Aufsehen sorgt jedoch abermals die angespannte Lage rund um das Coronavirus im Reich der Mitte. Nach den jüngsten Lockerungen waren die Infektionszahlen rasant in die Höhe geschnellt. Mehrere Länder wie etwa Italien oder die USA haben jedoch ihre Regeln für Einreisende aus China verschärft. Die Bundesrepublik Deutschland wartet bis dato noch ab.

Anfang Dezember war Peking von der strikten „Null-Covid-Strategie“ abgerückt und hob die meisten Restriktionen auf. Seitdem breite sich das Virus in einem rasanten Tempo aus, heisst es.

Inflations- und Rezessionssorgen weiter im Fokus – Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe fallen wie erwartet aus

Ebenfalls im Blick behalten Börsianer die schwelenden Inflations- und Rezessionssorgen.

Die Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe fielen am Nachmittag mit 225.000 Einheiten so hoch aus wie im Vorfeld erwartet, welche damit nur leicht unter dem Vormonatswert liegen. Unter dem Strich dürfte die Aussicht auf global steigende Kapitalmarktzinsen damit weiterhin eines der zentralen Themen für Anleger bleiben. Auch zu Beginn des neuen Jahres sollten Börsianer das Risiko einer Rezession im Blick behalten. Kommende Wirtschaftsdaten gilt es nach entsprechenden Hinweisen abzuklopfen.

Möchten Sie selbst den Deutschland 40 handeln?

Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.