CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX – Fed gibt das erwartete Signal

Es wurde zuletzt gehofft und auch erwartet. Die US-Notenbank signalisiert nun eine langsamere Gangart bei den Leitzinserhöhungen. Wenngleich dies keine Überraschung ist, die Marktteilnehmer zeigen sich dennoch erleichtert.

DAX – Fed gibt das erwartete Signal Quelle: Bloomberg

Der DAX könnte heute erst einmal ein wenig zaghaft in den Tag starten. Aktuell notiert der deutsche Leitindex bei 14.461 Punkten, rund 0,15% über dem Schlusskurs vom Mittwoch.

Anleger sind beruhigt, es fehlen aber Impulse

Die Optimisten haben Recht bekommen. Die Federal Reserve wird voraussichtlich den Zinserhöhungszyklus verlangsamen. Grund ist die scheinbare Trendwende bei der Inflation. Für die letzte FOMC-Sitzung am 14. Dezember gehen die Marktteilnehmer von einem Zinsschritt von 50 Basispunkten aus. Dies wurde bereits im Vorfeld des Sitzungsprotokolls erwartet. Die Währungshüter werden dennoch weiter die Zinsen erhöhen. Allerdings dürfte dies nun eingepreist sein.

Eine gute Nachricht, die sich in den Kursen widerspiegelt. Dennoch verharrt der DAX auf einem hohen Niveau. Damit es weiter aufwärts gehen kann, wären Impulse notwendig. Dies sind zurzeit aber eher Mangelware. Positive Konjunkturnachrichten wie beispielsweise eine weiter rückläufige Teuerungsrate oder eine Verbesserung der Stimmung in der Wirtschaft könnten die Aktienmärkte weiter in höhere Kursgefilde hieven.

China und Black Friday im Fokus

Die derzeit gute Stimmung an den Aktienmärkten könnte jedoch infolge der Covid-Situation in China getrübt werden. Die Infektionszahlen steigen wieder und Lockdowns sind möglich. Ebenfalls von Interesse ist der nun beginnende Black Friday. Die Erwartungen für den wichtigen US-Einzelhandel sind groß. Allerdings auch die Lagerbestände in den Konzernen. Neuerliche Lockdowns im Reich der Mitte und ein enttäuschender Black Friday könnten die Erholung an den Börsen empfindlich bremsen.

DAX 40 wird nicht müde

Obwohl kurstreibende Impulse im Augenblick nicht auszumachen sind, dem DAX ist dies gleich. Das 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 14.324 Punkten kann weiterhin verteidigt werden. Nach oben besteht noch Luft bis zur unteren Begrenzung der einstigen Handelsspanne bei 14.800 Zählern. Sollte es zu Gewinnmitnahmen kommen, was in Anbetracht der überkauften Lage beim RSI keine Überraschung wäre, sichert zuerst die psychologische Marke bei 14.000 Punkten nach unten ab.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

DAX_112422

Quelle: IG Handelsplattform; Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen

DAX 40 im Fünf-Jahres-Chart auf Wochenbasis

5_Jahres_Chart_112122

Quelle: Refinitiv

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.