Fundamentalanalyse

Lektion 1 von 8

Was ist Fundamentalanalyse?

Die Fundamentalanalyse basiert auf der Annahme, dass jeder Vermögenswert einen wahren Wert hat, einen Fair Value. Zu bestimmten Zeiten jedoch, etwa wenn Trader neue Faktoren noch nicht berücksichtigt haben, die sich auf den Wert auswirken können, spiegelt der Markt gegebenenfalls nicht den wahren Wert des Vermögenswerts wider. Dadurch ist der Preis dann höher oder niedriger, als er eigentlich sein sollte.

Wenn Sie bemerken, dass ein Vermögenswert zu einem Preis gehandelt wird, der vom wahren Wert abweicht, könnte dies eine Gewinnchance für Sie sein.

Denn in diesen Fällen gehen die Fundamentalanalysten davon aus, dass sich der Preis im Laufe der Zeit wieder selbst „korrigieren“ wird und seinen wahren Fair Value anstrebt. In der Fundamentalanalyse versuchen Sie also, die Vermögenswerte, die derzeit unter- oder überbewertet sind, zu entdecken, und dementsprechend Trades zu platzieren, um aus der Preisbewegung in Richtung des wahren Werts Kapital zu schlagen.

Um sich das zu veranschaulichen, stellen Sie sich vor, Sie sehen ein schönes Haus in einer unbeliebten, heruntergekommenen Gegend. Sie forschen dann ein wenig nach und erfahren, dass für den Bezirk in Kürze ein grosses Sanierungsprojekt ansteht. Daher könnten Sie die Immobilie zu einem günstigen Preis erwerben und dann davon profitieren, dass Käufer den Wert der Immobilie erkennen und den Preis nach oben treiben.

Ein Fundamentalanalyst geht ähnlich vor, indem er finanzielle Vermögenswerte mit verstecktem Potenzial kauft, vor allem Unternehmensaktien, auf die wir uns in diesem Kurs konzentrieren.

Inwiefern unterscheidet sich das von der technischen Analyse?

Sowohl die technische als auch die Fundamentalanalyse verwenden aktuell verfügbare Informationen, mit denen die zukünftige Marktentwicklung vorhergesagt werden soll. Sie gehen dabei jedoch unterschiedlich vor.

Wenn Sie die technische Analysen durchführen, konzentrieren Sie sich lediglich auf Preisdaten und -bewegungen und versuchen so, Trends und Muster zu erkennen, die auf die wahrscheinliche zukünftige Richtung des Markts hindeuten. Bei der Fundamentalanalyse verwenden Sie hingegen einen allgemeineren Ansatz und betrachten alle Umstände rund um den Markt. Sie könnten den allgemeinen Zustand folgender Punkte beurteilen:

  • Eine gesamte Wirtschaft
  • Branchen innerhalb dieser Wirtschaft
  • Einzelne Unternehmen, die eine Branche ausmachen

Das könnte auch eine Bewertung aller möglichen Faktoren umfassen; von den Beschäftigungsquoten oder Produktionsvolumina eines Landes bis hin zum Cash Flow und zum Aufwand eines einzelnen Unternehmens. Die Fundamentalanalyse gilt häufig als strikter und umfassender als eine technische Analyse, da alles, was die Werte eines Vermögenswerts betrifft, untersucht und berücksichtigt wird, nicht nur Preisdaten und Grafikmuster.

In der Praxis ist es normalerweise empfehlenswert, verschiedene Elemente beider Arten zu kombinieren, wenn Sie sich ein vollständiges und genaues Bild über das voraussichtliche Verhalten eines Markts machen wollen, wobei Sie auch häufig von Personen hören können, die den Gebrauch der einen Art der Analyse der anderen vorziehen.

Zusammenfassung

  • Die Fundamentalanalyse basiert auf der Annahme, dass jeder Vermögenswert einen wahren Fair Value hat, in dessen Richtung sich der Preis entwickelt.
  • Analysten versuchen, die Vermögenswerte, die derzeit unter- oder überbewertet sind, zu entdecken, und dementsprechend Trades zu platzieren, um aus der möglichen Preisbewegung Kapital zu schlagen.
  • Im Gegensatz zur technischen Analyse verwendet die Fundamentalanalyse eine ganzheitliche Sicht auf die Umstände rund um einen Markt.
Lektion abgeschlossen