Fundamentalanalyse

Lektion 4 von 8

Die Geschäftsleitung eines Unternehmens beurteilen

Eigentlich ist ein Unternehmen eine juristische Person, die unabhängig von der Belegschaft existiert. Trotzdem spielen die Personen, die das Unternehmen leiten, mit ihren Fähigkeiten und Persönlichkeiten eine wichtige Rolle beim Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens.

Viele Analysten vertreten die Auffassung, dass die Geschäftsleitung der wichtigste Faktor für die Erfolgsaussichten eines Unternehmens ist.

Ihre nächste Aufgabe besteht demnach darin, herauszufinden, wer derzeit das Unternehmen leitet und zu überprüfen, ob das Unternehmen bei dieser Leitung gut aufgehoben ist.

Die Führungsebene durchleuchten

Glücklicherweise lassen sich über das Internet in der Regel zahlreiche Informationen über die Personen an der Unternehmensspitze herausfinden. Folgende Fragen sollten sich dadurch beantworten lassen:

  • Welchen Bildungshintergrund besitzt jede Führungskraft?
  • Wo waren sie vorher tätig?
  • Welche Erfahrung bringen sie für ihre Aufgabe mit?
  • Gab es vorher nennenswerte Erfolge (oder Misserfolge)?

Ausgehend von diesen Informationen sollten Sie sich ein Bild über die wesentlichen Stärken, Schwächen und allgemeinen Fähigkeiten des Teams machen können.

Die Geschäftsleitung ausfragen

Sie können auch mehr über das Unternehmen erfahren, wenn Sie direkt Mitglieder der Geschäftsleitung befragen. Am besten gelingt dies durch Telefonkonferenzen, die normalerweise nach der Veröffentlichung der Quartals- bzw. Jahresberichte stattfinden.

Investoren und Analysten können sich einwählen und erfahren in der Regel vom CEO und/oder CFO die neuesten Ergebnisse und Erläuterungen zur Leistung des Unternehmens. Danach gibt es eine Fragerunde, in der die Anrufer ihre Anliegen vorbringen oder mal nachhaken können zwecks weiteren Informationen zur Lage des Unternehmens.

Normalerweise gibt es auf der Unternehmenswebsite im Bereich Investor Relations ein Archiv mit den Mitschriften und Aufzeichnungen dieser Telefonkonferenzen, zusammen mit den Finanzberichten des Unternehmens.

Vertrauen der Geschäftsleitung prüfen

Wenn jemand weiss, wie es tatsächlich um die Lage eines Unternehmens bestellt ist, dann ist es die Geschäftsleitung. Wie viel Vertrauen diese Personen in das Unternehmen demonstrieren, kann daher sehr aufschlussreich sein. Natürlich formulieren sie ihre öffentlichen Aussagen positiv, aber passt das zu ihrem Verhalten hinter den Kulissen? Das gilt insbesondere für die Frage: Erhöhen oder verringern sie ihre Anteile am Unternehmen?

Führungskräfte werden normalerweise (zumindest teilweise) mit Aktien und Optionen vergütet. Das verschafft ihnen einen Anreiz, Entscheidungen zu treffen, die dem Unternehmen zugutekommen, da auch ihr persönliches Vermögen vom Wachstum und Erfolg des Unternehmens abhängig ist. Wenn aber die Führungsebene offenbar ihre Aktien bzw. Optionen verkauft, kann dies darauf hindeuten, dass sie nicht allzu viel Vertrauen in das Unternehmen hat oder die zukünftigen Aussichten eher negativ einschätzt.

Einen Blick auf die Vergangenheit der Geschäftsleitung werfen

Ein starkes Unternehmen, das von fähigem Personal geleitet wird, kann dennoch scheitern, wenn diese Personen nicht als Team zusammenarbeiten können oder wenn die Organisation nicht die passenden Umstände bereithält, die für unternehmerischen Erfolg nötig sind.

Falls schnell nacheinander mehrere Führungskräfte das Unternehmen verlassen haben, könnte dies etwa auf eine Schwäche in der Kultur oder auf ein gestörtes Verhältnis in der Führungsebene hinweisen. Ebenso könnten Sie beobachten, dass eine leitende Position innerhalb kurzer Zeit mehrmals neu besetzt wird.

Wenn es offenbar ein Problem in der Führungsebene gibt, ist es für Investoren ratsam, das Unternehmen zu meiden, unabhängig davon, wie gut das zugrundeliegende Geschäftsmodell sein mag.

Corporate Governance überprüfen

Jedes Unternehmen hat eine Corporate Governance-Richtlinie (Grundsätze der Unternehmensführung), welche das Verhältnis zwischen Geschäftsleitung, Verwaltungsrat und Interessenvertretern regelt. Sie soll sicherstellen, dass die richtigen Verfahren befolgt werden und dabei helfen, Unregelmässigkeiten vorzubeugen. Aus diesem Grund kann es nicht schaden, kritisch darauf zu schauen.

Es enthält normalerweise Informationen zu folgenden Punkten:

Der Verwaltungsrat

Ein guter Verwaltungsrat besteht zum einen aus Mitgliedern, die in dem Unternehmen angestellt sind, und externen Mitgliedern, die somit unabhängig sind. Diese Struktur soll in der Regel dabei helfen, die Interessen der Aktionäre zu wahren, da ein externes Verwaltungsratsmitglied eher ein anderes Mitglied der Führungsebene kritisiert.

Rechte der Interessenvertreter

Personen, die ein Interesse am Geschäft haben – insbesondere Aktionäre, sollten Zugang zum Verwaltungsrat haben und es sollte klar sein, auf welche Weise Fragen oder Beschwerden vorgebracht werden können, damit diese bearbeitet werden.

Abwehr von Übernahmen

Unternehmen haben normalerweise Massnahmen ergriffen, die es erschweren, schnelle (und eventuell ungewollte) Änderungen an der Geschäftsleitung, dem Verwaltungsrat oder den Besitzrechten des Unternehmens einzuleiten. Ihnen als Investor kann dies ein gewisses Vertrauen in die Stabilität des Geschäfts geben.

Zusammenfassung

  • Denken Sie daran: Die Qualität der Geschäftsleitung ist ein wesentlicher Faktor für die Erfolgsaussichten eines Unternehmens.
  • Berücksichtigen Sie die Stärken, Schwächen und Erfahrungen jeder Führungskraft.
  • Ergreifen Sie die Gelegenheit, die Geschäftsleitung zu befragen, z. B. durch die Möglichkeit von Telefonkonferenzen.
  • Überprüfen Sie, ob die Mitglieder der Führungsebene ihre Anteile am Unternehmen erhöhen oder reduzieren und ob es abrupte Änderungen in der Führungsebene gab.
  • Überprüfen Sie die Corporate Governance-Richtlinie.
Lektion abgeschlossen