CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Welches sind die besten Cannabis- und Marihuana-ETFs, die Sie im Auge behalten sollten?

Die Anzahl der auf dem Markt befindlichen Cannabis-ETFs ist in den letzten Jahren explosionsartig angestiegen. Wenn Sie sich finanziell in der Branche beteiligen möchten, finden Sie hier einige führende ETFs für Marihuana.

Cannabis-ETFs: Alles was Sie wissen müssen

Im Jahr 2019 lag der Wert der globalen Cannabis-Industrie bei 12 Mrd. $. Bis ins Jahr 2040 wird ihr Wert auf 630 Mrd. $ geschätzt.

Bislang haben 23 Länder und 33 US-Bundesstaaten die medizinische Verwendung von Marihuana legalisiert. Und immer mehr Regierungen entkriminalisieren den Freizeitkonsum von Marihuana. Dies und der weit verbreitete Gebrauch von Derivaten wie Cannabidiol-Öl (CBD-Öl) machen Cannabis zu einem überzeugenden Angebot für Trader.

Es ist daher kein Wunder, dass vorausschauende Trader ihr Augenmerk auf Marihuana-Aktien richten. Börsengehandelte Fonds (ETFs) bieten bei Cannabis gleichzeitigen Zugang zu einer Vielzahl von Unternehmen an, was sie für Trader, die nach einem Zugang zum Marihuana-Markt suchen, zu einer großartigen Alternative zu Einzelaktien macht.

Einige befürchten jedoch, dass die hohe Bewertung der Cannabis-Aktien eine Blase sein könnte, die zu platzen droht. Die hohe Nachfrage nach Marihuana-Aktien hat nun Werte erreicht, die bis zu 85 Mal über den Gewinnen liegen. Dadurch ist eine beeindruckende Mischung aus Erwartung und Angst entstanden, die in Zukunft zu erheblicher Volatilität führen könnte.

Entwickelt sich der Marihuana-Markt also positiv oder negativ? Mit IG können Sie auf zwei Arten Ihre Position eröffnen: Entweder traden Sie oder Sie investieren.

Trading mit Cannabis-ETF

Beim Cannabis-ETF-Trading spekulieren Händler auf die Kursbewegungen von ETFs, ohne dass sie sich tatsächlich in die Fonds einkaufen. Das bedeutet, dass Trader eine Long-Position einnehmen, wenn sie der Meinung sind, dass der Kurs eines ETF für Cannabis steigen wird. Ist der Trader dagegen der Meinung, dass der Kurs sinken wird, nimmt er eine Short-Position ein. Die meisten ETF-Trader nehmen eine kurz- oder mittelfristige Sichtweise ein.

Mit IG können Sie ETFs etwa über CFDs handeln.

In einen Cannabis-ETF investieren

Wenn Sie in einen Cannabis-ETF investieren, kaufen Sie direkt einen Anteil am Fonds. Sie profitieren also davon, wenn der Fonds an Wert gewinnt und Sie Ihren Anteil verkaufen, oder wenn er eine Dividende ausschüttet. Die meisten ETF-Anleger planen mittel- oder langfristig.

Mit IG können Sie in einen ETF über den Aktienhandel investieren, wenn Sie über ein Aktienhandelskonto verfügen.

Eröffnen Sie ein IG-Konto, um sich auf Marihuana-ETFs zu positionieren.

Die besten Marihuana-ETFs, die Sie im Auge behalten sollten

  1. Han Med Cannabis UCITS ETF (CBDX)
  2. Rize Med Cannabis UCITS ETF (FLWR)
  3. ETFMG Alternative Harvest (MJ)
  4. Advisorshares Pure Cannabis (YOLO)
  5. IG’s Cannabis Index*

Das sind die besten ETFs – basierend auf den Vermögenswerten, die sie nachbilden – die Sie mit IG handeln können. Alle Beteiligungen sind zum Zeitpunkt der Verfassung der englischen Version dieses Artikels korrekt.

* Der Cannabis Index ist ein Index, kein ETF

Han Medical Cannabis and Wellness UCITS ETF (CBDX)

HanETF’s Medical Cannabis and Wellness ETF ist der erste Cannabis-ETF, der in Europa gegründet wurde. Das heißt, dass es sich hierbei auch um den ersten UCITS-konformen Marihuana-Fonds handelt.

CBDX umfasst Unternehmen, die sowohl in der Cannabis- als auch in der CBD-Industrie tätig sind. Nur vier Unternehmen machen über 50 % des Gesamtgewichts von CBDX aus: HanETF’s Medical Cannabis and Wellness ETF, Scotts Miracle-Gro, Innovative Industrial Properties und GW Pharmaceuticals . Wenn also eine dieser Aktien größere Kursbewegungen verzeichnet, kann dies erhebliche Auswirkungen auf den ETF im Gesamten haben.

Sie können über den Aktienhandel in den CBDX investieren oder mit CFDs short oder long gehen. Alles was Sie tun müssen, um in den Handel einzusteigen, ist ein Konto zu eröffnen.

Rize Medical Cannabis and Life Sciences UCITS ETF (FLWR)

Der Rize ETF investiert in die globale Life Science-Industrie zu Cannabis und konzentriert sich dabei auf Gesundheits- und Medizinprodukte, die aus Marihuana gewonnen werden. Der ETF wurde in Zusammenarbeit mit New Frontier Data, einem unabhängigen Cannabis-Forschungsunternehmen, gegründet.

Wie der CBDX ist auch der FLWR stark auf vier Unternehmen ausgerichtet. GW Pharmaceuticals, Scotts Miracle-Gro, Arena Pharmaceuticals und Cara Therapeutics machen mehr als 60 % der Gesamtbeteiligungen aus.

ETFMG Alternative Harvest (MJ)

ETFMG Alternative Harvest ETF war der erste börsengehandelte Fonds in den USA, der sich auf den globalen Marihuana-Sektor konzentrierte. Er ist zudem der größte Cannabis-ETF, mit dem derzeit gehandelt werden kann. Sein Vermögenswert beläuft sich auf 726 Mio. $. Das ist mehr als viermal so viel wie die restlichen ETFs auf dieser Liste zusammen.

MJ bildet den Prime Alternative Harvest Index nach, der 38 Unternehmen sowohl aus der medizinischen als auch aus der Freizeit-Cannabis-Industrie umfasst. Die wichtigsten Beteiligungen von MJ sind Canopy Growth, GW Pharmaceuticals, Tilray, Cronos Group und Aurora.

Mittels CFDs können Sie auf Kursbewegungen von MJ spekulieren. Eröffnen Sie ein IG-Konto und beginnen Sie mit dem Trading.

AdvisorShares Pure Cannabis (YOLO)

Wie alle AdvisorShares Fonds wird der Pure Cannabis ETF aktiv verwaltet, d. h. ein Portfoliomanager, derzeit Dan Ahrens, überwacht seine Vermögensaufteilung. Er war der erste Cannabis-ETF seiner Art, der in den USA gegründet wurde. YOLO behauptet, dass die schnellen Vermögensanpassungen, die mit einer aktiven Strategie einhergehen, der Schlüssel für Investitionen in diesen oftmals volatilen Markt sind.

Die fünf größten Beteiligungen von YOLO sind Innovative Industrial Properties, GW Pharmaceuticals, Valens GroWorks, Village Farms und Corbus Pharmaceuticals. Zusammen machen sie etwas mehr als 40 % des Gesamtvermögenswerts des Fonds aus.

Genau wie MJ auch, können Sie YOLO über CFDs handeln. Wenn Sie noch nicht bereit sind, Ihr Kapital zu riskieren, können Sie mit einem Demokonto üben.

Der IG Cannabis Index

IGs Cannabis Index ist kein ETF, sondern unser eigener Index bestehend aus 20 Marihuana-Aktien. Genau wie ein ETF auch, haben Sie Zugang zu einer Reihe von Cannabis-Aktien. Allerdings wird er nicht an der Börse gehandelt. Und er ist auch kein Fonds.

Der Cannabis Index erfasst die Brutto-Gesamtrenditeleistung der 20 größten börsennotierten Cannabis-Unternehmen in den USA und Kanada. Der Index wird von der BITA GmbH berechnet und verwaltet.

Der Cannabis Index ist exklusiv bei IG handelbar, sodass Sie über ein IG-Handelskonto Long- oder Short-Positionen einnehmen können. Da es sich nicht um einen ETF handelt, müssen Sie nicht so viel Margin einkalkulieren, um den Cannabis-Index zu traden.

Wie Sie in den Handel oder die Anlage in Cannabis-ETFs einsteigen können

  1. Entscheiden Sie, ob Sie mit Cannabis-ETFs handeln möchten oder stattdessen lieber in sie investieren möchten. Handeln – bzw. Trading – bedeutet, dass Sie auf die ETF-Kurse eine Long- oder Short-Position einnehmen, ohne dabei Anteile am Fonds selbst zu besitzen. Investieren bedeutet dagegen, dass Sie eine Beteiligung an dem von Ihnen ausgewählten Fonds erwerben.
  2. Eröffnen Sie ein Handelskonto, um Long- oder Short-Positionen bei ETFs einnehmen zu können, oder nutzen Sie ein bestehendes IG-Aktienhandelskonto, um in Aktien zu investieren.
  3. Kapitalisieren Sie Ihr Konto und eröffnen Sie Ihre erste Position.

Oder möchten Sie lieber den Handel mit ETFs ohne Risiko für Ihr Kapital ausprobieren? Dann eröffnen Sie ein Demokonto, um risikofrei unser gesamtes Marktspektrum auszuprobieren.

Cannabis-ETFs sind nicht der einzige Weg, um Zugang zur Marihuana-Branche zu bekommen. Erfahren Sie mehr über unseren Cannabis-Index oder wie Sie mit Cannabis-Aktien handeln können.

Zusammenfassung zu Cannabis-ETFs

  • Cannabis-ETFs können eine großartige Möglichkeit sein, gleichzeitigen Zugang zu mehreren Marihuana-Unternehmen zu erhalten.
  • Der mit Abstand größte Fonds ist der ETFMG Alternative Harvest.
  • Sie können ETFs mit CFDs handeln oder über den Aktienhandel direkt in sie investieren.

Veröffentlicht am : 2020-09-08T14:12:19+0100


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.