Marktkapitalisierung Definition

Was ist Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung ist der Gesamtwert der Anteile eines Unternehmens auf dem Markt. Es wird oft mit Market Cap abgekürzt. Marktkapitalisierung ist ein einfaches Mittel für Investoren, die Größe eines Unternehmens festzustellen, was dabei helfen kann, das Risiko einer Investition in dessen Anteile zu beurteilen.

Besuchen Sie unsere Sektion für Nachrichten und Trading Ideen

Finden Sie aktuelle Nachrichten und Marktanalysen unserer Experten.

Beispiele Beispiele der Marktkapitalisierung

Bei der Berechnung der Marktkapitalisierung wird die Anzahl der sich im Umlauf befindlichen Aktien eines Unternehmens mit dem aktuellen Aktienkurs multipliziert. Wenn Apple beispielsweise sechs Milliarden Aktien im Umlauf hat, jede mit einem Marktwert von 200 $, dann würde die Marktkapitalisierung 1,2 Billionen US-Dollar betragen.

Vor- und Nachteile der Aktienauswahl nach Marktkapitalisierung

Vorteile

Die Marktkapitalisierung ist ein häufig genutztes Instrument, um bei der Entscheidung zu helfen, in welche Aktien investiert werden sollte, weil sie den Investoren Informationen über die Größe des Unternehmens im Vergleich zu anderen gibt. Deshalb neigen Anleger dazu, Ihre Bestände hinsichtlich der Marktkapitalisierung in unterschiedliche Kategorien aufzuteilen: Large-Cap, Mid-Cap und Small-Cap.

Large-Cap-Unternehmen haben normalerweise eine Marktkapitalisierung von 10 Milliarden US-Dollar oder mehr, Mid-Cap-Unternehmen zwischen 2 Milliarden und 10 Billiarden US-Dollar, und Small-Cap-Unternehmen zwischen 300 Millionen und 2 Billionen US-Dollar. Der Grenzwert jeder Kategorie kann vage sein und sich von Land zu Land unterscheiden.

Die Marktkapitalisierung ist ein einfaches und relativ effektives Mittel, um das Risiko zu beurteilen. Es wird angenommen, dass Investitionen in Large-Cap-Unternehmen langfristige Chancen und ein geringeres Risiko darstellen, da die Unternehmen bewährt und stabil sind. Mid-Cap-Unternehmen haben ein großes Wachstumspotenzial, neigen aber dazu, riskanter als Large-Cap-Aktien zu sein, wenn auch nicht so riskant wie Small-Cap-Aktien. Small-Cap-Unternehmen werden aufgrund von Faktoren wie ihren begrenzten finanziellen Mittel oft als risikoreiche Wahl für ein Investment bezeichnet.

Nachteile

Obwohl es eine Vielzahl von Vorteilen gibt, die Marktkapitalisierung zu nutzen, um zu identifizieren, in welche Aktien investiert werden sollte, gibt es auch einige Einschränkungen für diese Methode. Der Unternehmenswert wird zum Beispiel nicht genau durch die Marktkapitalisierung wiedergegeben – sie gibt nur den Eigenkapitalwert wieder. Aktienkurse können über- oder unterbewertet sein, weil sie nur widerspiegeln, wie viel der Markt bereit ist, auszugeben.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 202 513

International: +49 (0)211 882 370 00 oder per E-Mail an info.at@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 202 512

International: +49 (0)211 882 370 50 oder per E-Mail an kontakt.at@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.