CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Deliveroo IPO: Milliarden-Börsengang geplant – die wichtigsten Punkte

Der IPO von Deliveroo könnte einer der größten Börsengänge der britischen Geschichte werden. Was müssen Anleger wissen und wie könnten sich diese positionieren?

Insgesamt eine Milliarde Pfund oder 1,16 Milliarden Euro will der britische Lieferdienst Deliveroo mit seinem geplanten Börsengang einnehmen. Dies käme eines der größten Börsengänge im Vereinigten Königreich gleich. Laut der Nachrichtenagentur AFP soll die Listung im April vonstattengehen. Geschätzt werde der Börsenwert des Unternehmens auf über sieben Milliarden Dollar oder 5,8 Milliarden Euro.

Finden Sie heraus, wie Sie vor und nach dem Börsengang eine Position auf einen IPO einnehmen können.

Erfahren Sie mehr über IPOs:

Ein genaues Datum für den Deliveroo-Börsengang wurde noch nicht festgelegt, soll letztendlich mit Veröffentlichung des Börsenprospekts bekanntgegeben werden. Das Unternehmen hat jedoch erklärt, dass zwei Arten von Aktien herausgegeben werden sollen. Nachdem die britische Regierung die Regeln abgeändert hat, dass der Gründer trotz des Verkaufs von Anteilen die Kontrolle über sein Unternehmen behalten kann, wurde diese Entscheidung getroffen. Vor dem Hintergrund dieser Änderung wird Deliveroo-Gründer und Chief Executive Officer (CEO) Will Shu weiterhin Anteile an dem Unternehmen besitzen, welches er 2013 gegründet hat.

Zwei verschiedene Arten von Aktien sind geplant

  • Typ A: Verkauf an Anleger
  • Typ B: lediglich für Gründer und CEO von Deliveroo

Demnach sollen vom Aktientyp B insgesamt 20 Stimmen gewährt werden, da Will Shu nach wie vor die Kontrolle im Unternehmen behalten möchte. Die duale Aktienstruktur soll für drei Jahre bestehen bleiben. Zu diesem Zeitpunkt werden die Aktien der Klasse B in Aktien der Klasse A umgewandelt und können dann an institutionelle und private Investoren verkauft werden.

Zahlen und Fakten über Deliveroo

Im Jahr 2020 zählte das Unternehmen rund 2.000 Mitarbeiter, mit über 115.000 Restaurantpartnern in 12 verschiedenen Ländern und sechs Millionen Kunden. Im Sommer 2019 hatte sich das britische Unternehmen aus der Bundesrepublik zurückgezogen und bis dato noch keine schwarzen Zahlen schreiben können.

Im Jahr 2019 konnte Deliveroo eine Umsatzsteigerung von über 62 Prozent auf 771,7 Millionen Pfund ausweisen. In diesem Kontext kletterte der Vorsteuerverlust von 243,3 Millionen auf 317 Millionen Pfund.

Deliveroo ist einer der Krisengewinner in Coronavirus-Pandemie

Angesichts der nach wie vor schwelenden Coronavirus-Pandemie sind Essenlieferdienste weiterhin gefragt. Das grassierende Virus respektive die damit einhergehenden Restriktionen zwingt Restaurants zum Schließen und beschleunigt den Trend zum „Essen auf Rädern“. Auch wenn das Licht am Ende des Tunnels in der Coronavirus-Pandemie sukzessive heller wird, dürfte die Viruskrise längst nicht ausgestanden sein, zumal mit den Mutanten immer wieder neue Ansteckungen verzeichnet werden. Das deutsche Pendant Delivery Hero hatte es jüngst in den Leitindex DAX geschafft.

Die wichtigsten Punkte von Deliveroo auf einen Blick:

  • Gegründet im Jahr 2013 als Essenslieferdienst von Will Shu
  • Insgesamt 6 Millionen Kunden und 115.000 Restaurantpartner in 12 Jurisdiktionen
  • Der Umsatz im Jahr 2018 betrug 476 Millionen Pfund
  • 132 Millionen Pfund private Finanzierung im Januar 2021 gesichert, wodurch der Wert auf 5 Milliarden Pfund stieg
  • Doppelnotierung an der LSE, mit dem Ziel, 1 Milliarden Pfund einzunehmen.
  • Keine Prognose für den Deliveroo-Aktienkurs zu diesem Zeitpunkt

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.