Market Order Definition

Was ist eine Market Order?

Eine Market Order ist eine Anweisung an Ihren Broker, einen Trade unverzüglich zum bestverfügbaren Preis durchzuführen. Sie wird in der Regel sehr schnell umgesetzt, sofern genügend Liquidität am Markt vorhanden ist. Wenn eine Market Order ausgeführt wurde, wird sie auch als „gefüllte Order“ bezeichnet.

Unsere IG-Handelsplattformen

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie unsere Risikomanagement-Tools in Anspruch nehmen können – einschließlich Stops und Limits.

Wann würden Trader eine Market Order nutzen?

Trader würden eine Market Order verwenden, wenn sie zum oder nahe dem aktuellen Marktpreis kaufen oder verkaufen wollen. Die Trader, bei denen Einfachheit im Vordergrund steht, wählen oft Market Orders, da es keine Festlegung auf einen bestimmten Preis oder Zeitrahmen gibt. Manchmal fällt bei einer Market Order eine geringere Kommission an als bei anderen Orderarten.

Wie unterscheiden sich Market Orders von Stop- und Limit-Orders?

Es bestehen Unterschiede zwischen Market Orders, Stop Orders und Limit Orders. Bei Market Orders haben Trader keine Kontrolle über den Preis, zu dem die Order gefüllt wurde – eine Market Order wird zum aktuellen Marktpreis gefüllt. Wichtig ist zu beachten, dass die Preise aufgrund von Slippage von den Richtpreisen abweichen kann, die bei einer Order sichtbar sind.

Bei Stop Orders (Stops) können Trader entscheiden, einen Trade auszuführen, wenn der Markt ein Niveau erreicht, das ungünstiger als der aktuelle Marktpreis ist. Dies kann ein nützliches Hilfsmittel beim Risikomanagement sein, da es Verluste bei einem Trade minimieren kann. Jedoch können nicht-garantierte Stops zu Slippage führen.*

Eine Stop Order ist das Gegenteil von einer Limit Order. Mit Limit Orders (Limits) können Trader entscheiden, ob sie einen Vermögenswert zu einem für sich besseren Preis als dem aktuellen Marktpreis kaufen oder verkaufen wollen. In der Regel werden sie verwendet, um Gewinne zu sichern.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 202 513

International: +49 (0)211 882 370 00 oder per E-Mail an info.at@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 202 512

International: +49 (0)211 882 370 50 oder per E-Mail an kontakt.at@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.