Welche sind die grössten Börsen der Welt?

Es gibt weltweit 60 grosse Börsen, die in Umfang, Handelsvolumen und Marktkapitalisierung variieren – von Giganten wie der New York Stock Exchange bis hin zu kleineren lokalen Börsen. Marktkapitalisierung ist der wichtigste Massstab, über den die Bedeutung einer Börse bestimmt werden kann. Die kleineren Börsen machen dabei nur einen Bruchteil des globalen Gesamtvolumens aus. Wir betrachten im Folgenden die grössten Börsen der Welt, gemessen an ihrer Marktkapitalisierung.

bg_london_stock_exchange_1181889
Quelle: Bloomberg

Was ist eine Börse?

Eine Börse ist ein Handelsplatz zum Kauf und Verkauf von Aktien, Anleihen und Wertpapieren. Börsen können Indikatoren für die Verfassung der Wirtschaft eines Landes und gleichzeitig einer der Schlüsselfaktoren sein, an denen sich die Entwicklung der Weltwirtschaft messen lässt. Das liegt daran, dass das Wachstum eines Finanzmarkts mit einem höheren Lebensstandard und steigenden Beschäftigungszahlen einhergeht.


Ursprünglich waren Börsen physische Marktplätze, die in den Ländern der Geschäftsabwicklung angesiedelt waren. Heute haben jedoch viele ihre Markthallen geschlossen und sind zum digitalen Handel übergegangen. Die Institutionen selbst bestehen hingegen weiter. Manche von Ihnen haben mit Marktkapitalisierungen in Höhe von Billionen von Euro gewaltige Ausmasse angenommen.

Die Top 10 der grössten Börsen der Welt

  1. New York Stock Exchange (USA, Marktkapitalisierung: 23,12 Billionen US-Dollar)
  2. NASDAQ (USA, Marktkapitalisierung: 10,93 Billionen US-Dollar)
  3. Tokyo Stock Exchange (Japan, Marktkapitalisierung: 10,93 Billionen US-Dollar)
  4. Shanghai Stock Exchange (China, Marktkapitalisierung: 5,01 Billionen US-Dollar)
  5. Hong Kong Stock Exchange (China, Marktkapitalisierung: 4,46 Billionen US-Dollar)
  6. London Stock Exchange (Großbritannien, Marktkapitalisierung: 4,38 Billionen US-Dollar)
  7. Euronext Stock Exchange (Amsterdam, Brüssel, London, Lissabon, Dublin und Paris, Marktkapitalisierung: 4,36 Billionen US-Dollar)
  8. Shenzhen Stock Exchange (China, Marktkapitalisierung: 3,49 Billionen US-Dollar)
  9. Toronto Stock Exchange (Kanada, Marktkapitalisierung: 2,29 Billionen US-Dollar)
  10. Frankfurter Börse (Deutschland, Marktkapitalisierung: 2,22 Billionen US-Dollar)

Dies basiert auf der Marktkapitalisierung in US-Dollar vom März 2018.

Top 10 largest stock exchanges by market capitalisation

1. New York Stock Exchange

Die New Yorker Börse (NYSE) ist an der Wall Street in New York angesiedelt. Sie wurde 1817 gegründet, führte allerdings erst ab 1963 ihre heutige Bezeichnung als New York Stock Exchange. Die New York Stock Exchange Group durchlief auf ihrem turbulenten Weg zur weltweit führenden Börse verschiedene historische Tiefpunkte, darunter den New Yorker Börsencrash im Jahre 1929 und den Schwarzen Dienstag von 1987. Allerdings blieb sie seit Ende des Ersten Weltkriegs, als sie die London Stock Exchange überholte, die an der Marktkapitalisierung gemessen grösste Börse der Welt. Im Jahre 2012 wurde die New Yorker Börse von der amerikanischen Futures Exchange Group, der Intercontinental Exchange, übernommen.

Im März 2018 betrug die Marktkapitalisierung der NYSE 23,12 Billionen US-Dollar, was fast 40% des gesamten Marktwertes aller Börsen weltweit ausmacht. An der New Yorker Börse sind über 2400 Unternehmen aus etwa der Finanzbranche, dem Gesundheitswesen, Konsumgütern oder dem Energiesektor notiert. Darunter bekannte Unternehmen wie Exxon Mobil Corp (XOM), Citigroup Inc (C) und Pfizer Inc (GE). Der Dow Jones ist der meist herangezogene Index, um die Wertentwicklung der New Yorker Börse zu verfolgen. Einige der Unternehmen sind allerdings auch in der NASDAQ vertreten.

2. NASDAQ

Die NASDAQ Stock Exchange ist ebenfalls in New York angesiedelt, am berühmten Times Square. Die Abkürzung steht für „National Association of Securities Dealers Automated Quotations“. Sie wurde 1971 von einer Gruppe New Yorker Börsenmaklern gegründet. Die Besonderheit der NASDAQ liegt darin, dass sie nie auf Basis eines Parketthandelsystems (Open Outcry System) operierte. Stattdessen wurde von Beginn an ein auf Computer und Telefon beruhendes Handelssystem verwendet, was die NASDAQ zur ersten elektronischen Börse der Welt machte.

Ihre Marktkapitalisierung erreichte im März 2018 einen Stand von 10,93 Billionen US-Dollar und damit ist die NASDAQ die zweitgrösste Börse der Welt. Sie weist allerdings die höchste Marktkapitalisierung im Bereich Technologie-Aktien auf. Unternehmen wie Apple (APPL), Microsoft (MSFT), Facebook (FB) und Tesla (TSLA) sind dort an führender Stelle gelistet. Der Index, an dem die Performance der Börse gemessen wird, ist der NASDAQ 100.

3. Tokyo Stock Exchange

Die Tokyo Stock Exchange (TSE) wurde im Jahre 1878 gegründet und ist die grösste Börse in Japan. Nach dem Zweiten Weltkrieg befand sich die TSE aufgrund Japans Kriegsteilnahme in einer schwierigen Situation und wurde sogar von August 1945 bis April 1949 geschlossen. Die Börse wurde 1949 umbenannt und ist heute unter dem Namen ihres Besitzers bekannt: Japan Exchange Group. Diese entstand aus dem Zusammenschluss des Osaka Security Stock Exchange und der TSE im Jahr 2013. Die Tokioter Börse ist Partnerschaften mit anderen Börsen aus der ganzen Welt eingegangen, darunter mit der London Stock Exchange.

Heute sind über 3575 Unternehmen an der Tokyo Stock Exchange gelistet, was die Marktkapitalisierung der Börse im März 2018 6,22 Billionen US-Dollar erreichen liess. Der Vergleichsindex der Tokioter Börse ist der Nikkei 225, der die führenden Unternehmen der TSE führt, darunter Honda Motor Co, Toyota Motor Corp und Sony Corp.

4. Shanghai Stock Exchange

Die Shanghai Stock Exchange (SSE) ist eine von drei unabhängigen Börsen in der Volksrepublik China. Die anderen beiden in Shenzhen und Hongkong finden sich weiter unten auf dieser Liste. Die Shanghaier Börse ist die viertgrösste Börse der Welt, obwohl sie erst 1990 gegründet wurde. Ihre Anfänge reichen bis in das Jahr 1866. Sie wurde allerdings 1949 im Zuge der Chinesischen Revolution über längere Zeit geschlossen.

Jede an der SSE gelistete Aktie hat „A“-Aktien, die in der lokalen Yuan-Währung gehandelt werden, und in US-Dollar notierte „B“-Aktien. „A“-Aktien sind nur für inländische Investitionen bestimmt, mit Ausnahme von ausgewählten ausländischen Investoren, die sich für das Investitionsprogramm qualifizieren. „B“-Aktien hingegen stehen sowohl in- als auch ausländischen Investoren zur Verfügung.

Die Marktkapitalisierung der Shanghai Stock Exchange belief sich im März 2018 auf 5,01 Billionen US-Dollar. Händler verfolgen die Performance der an der Shanghaier Börse notierten Aktien mittels des Shanghai Stock Exchange Composite Index, der auch als „Shanghai Composite“ bezeichnet wird. Dieser umfasst die wertvollsten Aktien der Shanghai Stock Exchange, allen voran PetroChina, die Industrial and Commercial Bank of China sowie die Agricultural Bank of China.

5. Hong Kong Stock Exchange

Die Hongkonger Börse (SEHK) wurde im Jahre 1891 von der Association of Stockbrokers in Hong Kong gegründet und 1914 in Hong Kong Stock Exchange umbenannt. Sie ist eine der drei chinesischen Börsen. 2017 wurden die Markthallen der SEHK endgültig geschlossen und der Handel wird nun ausschliesslich elektronisch betrieben.

Als drittgrösste Börse Asiens ist die Hongkong Stock Exchange hinsichtlich ihrer Marktkapitalisierung von 4,46 Billionen US-Dollar im März 2018 die fünftgrösste Börse der Welt. Auf der Hongkonger Börse wird in Hongkong Dollar (HKD) gehandelt, da die dort vertretenen Unternehmen grösstenteils in Hongkong ansässig sind. Von den 1955 dort gelisteten Unternehmen macht eine Gruppe von 20 Firmen einen grossen Teil der Marktkapitalisierung aus, darunter AIA, Tencent Holdings und HSBC Holdings.

6. London Stock Exchange

Die London Stock Exchange (LSE) wurde 1801 gegründet, ihre Wurzeln reichen allerdings bis ins Jahr 1698 zurück, als die Hauptaufgabe der Börse darin bestand, zweimal in der Woche die Marktpreise zu veröffentlichen. Damit ist sie eine der ältesten Börsen der Welt. Erst am Ende des Ersten Weltkriegs verdrängte die New York Stock Exchange die LSE als weltweit grösste Börse. Heute ist sie immer noch Europas führende Börse und nimmt auf der Welt den sechsten Platz ein.

Eigentümer der Börse ist die London Stock Exchange Group, die im Zuge des Zusammenschlusses der LSE mit der Borsa Italiana 2007 entstanden ist. Wegen der über dreitausend vertretenen Unternehmen aus siebzig verschiedenen Ländern ist die LSE die internationalste Börse.

Ihre Marktkapitalisierung betrug im März 2018 4,38 Billionen US-Dollar. Händler können die Performance und die Marktkapitalisierung der LSE mittels des Financial Times Stock Exchange Index 100 Share Index (FTSE 100) nachvollziehen. Der Index umfasst die wichtigsten 100 der an der LSE gelisteten Unternehmen, darunter Barclays, BP sowie GlaxoSmithKline. Auch über den FTSE 250, den FTSE Small Cap und den FTSE All-Share lässt sich die Entwicklung der am London Stock Exchange geführten Unternehmen verfolgen.

7. Euronext Stock Exchange

Obwohl die Euronext Stock Exchange ihren Sitz in den Niederlanden in Amsterdam hat, handelt es sich um eine paneuropäische Börse, die die Niederlande, Portugal, Belgien, Frankreich, Irland und Grossbritannien umfasst. Sie wurde im Jahr 2000 gegründet, um die Gesamtwirtschaft Europas zu repräsentieren. Daher wird an der Börse in Euro gehandelt.

2007 schloss sich Euronext mit der NYSE Group zu NYSE Euronext zusammen. 2013 kam es zur vollständigen Übernahme der Börse durch Intercontinental Exchange. Bereits im Juni 2014 ging Euronext dann an die Börse, um wieder ein eigenständiges Unternehmen zu werden.

Mit einer Marktkapitalisierung von 4,36 Billionen US-Dollar ist die Euronext Stock Exchange die siebtgrösste Börse der Welt. Da die Börse mehrere Länder mit zusammen 1300 gelisteten Unternehmen führt, gibt es dreissig Aktienindizes, anhand derer die Performance der Euronext verfolgt werden kann. Der wichtigste dieser Indizes ist allerdings der Euronext 100, in dem die grössten und liquidesten Aktien der Börse geführt werden – darunter AXA, Christian Dior und Renault.

8. Shenzhen Stock Exchange

Die Börse Shenzhen (SZSE) ist die drittgrösste Börse in der Volksrepublik China. Obwohl bereits 1987 gegründet, operierte die SZSE erstmals im Jahr 1990 offiziell. Sie ist selbstverwaltet, untersteht jedoch der Aufsicht der China Securities Regulatory Commission (CSRC).

Die Shenzhen Stock Exchange wies im März 2018 eine Marktkapitalisierung von 3,49 Billionen US-Dollar auf und ist damit die achtgrösste Börse der Welt.

An der Börse werden Aktien im chinesischen Yuan gehandelt, da die meisten der dort gelisteten Unternehmen ihren Sitz in China haben. Auch sind das im Jahr 2004 gegründete SME Board für Unternehmen des Produktionssektors sowie das ChiNext Board dort angesiedelt, das 2009 eingerichtet wurde und ähnlich der NASDAQ den Fokus auf Start-Ups in der Technologiebranche setzt.

9. Toronto Stock Exchange

Die Torontoer Börse (TSX) wurde 1852 gegründet. Sie ist mit über 1500 dort gelisteten Unternehmen die grösste Börse Kanadas. 2009 fusionierte die TSX mit der Montreal Stock Exchange und so wurde die Muttergesellschaft von TSX Group in TMS Group umbenannt. Ein Zusammenschluss mit der Londoner Börse wurde 2011 diskutiert, scheiterte jedoch an der fehlenden Zustimmung der Aktionäre.

Toronto ist gemessen an ihrer Marktkapitalisierung von 2,29 Billionen US-Dollar im März 2018 die drittgrösste Börse Nordamerikas und nimmt weltweit den neunten Platz ein. Einige der wichtigsten dort gelisteten Unternehmen sind die Royal Bank of Canada und Suncor Energy Inc. Die Top 100 Unternehmen der TSX werden im S&P/TSX Composite Index geführt, der knapp 70 % der Marktkapitalisierung der Börse ausmacht.

10. Frankfurter Börse

Die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) wurde bereits im Jahre 1585 gegründet, um Wechselkurse festzusetzen. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Börse zusammen mit der London Stock Exchange und der Paris Stock Exchange als eine der grössten Börsen der Welt wahrgenommen, aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie offiziell als führende deutsche Börse etabliert.

Im Jahr 1993 wechselte die Börse in den Besitz der Deutsche Börse AG, welche zu diesem Zeitpunkt auch über die Übernahme der Londoner Börse verhandelte, was allerdings zu keinem Ergebnis führte. So wurden die Verhandlungen 2005 eingestellt.

Mit einer Marktkapitalisierung von 2,22 Billionen US-Dollar im März 2018 nimmt die Frankfurter Börse den zehnten Platz der grössten Börsen weltweit ein. Die an der Börse vertretenen Unternehmen sind vorwiegend in Deutschland beheimatet, umfassen allerdings auch andere Unternehmen aus Ländern, in denen in Euro gehandelt wird. Der Leitindex der Frankfurter Börse ist der DAX, ein Spitzenwert-Index (sog. „Blue-Chip-Index“) für die dreissig wichtigsten an der FWB gelisteten Unternehmen, zu denen beispielsweise Adidas, BMW und E.ON gehören.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.