FCA (Definition)

Die Financial Conduct Authority (kurz FCA) ist die Finanzaufsicht in Grossbritannien. Sie löste die Financial Services Authority (FSA) ab.

Im Dezember 2012 gegründet (aber erst seit 2013 aktiv) reguliert die FCA die Handlungsweise sämtlicher Einzel- oder Grosshandelsfirmen in der Finanzbranche. Das schliesst Banken, Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit, Finanzberater und Broker ein.

Die FCA ist unabhängig von der britischen Regierung tätig. Sie wird durch die Gebühren, die sie für Firmen und Mitgliedern der Finanzbranche erhebt, finanziert.

IG Markets (der CFD-Zweig von IG) und IG Index (der Spreadbetting-Zweig von IG, nur in UK) sind beide durch die FCA autorisiert und reguliert.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.