Direkter Marktzugang (Definition)

Direkter Marktzugang wird im Trading-Jargon auch Direct Market Access oder DMA genannt. Diese Art zu handeln bietet mehr Flexibilität und Transparenz als beim herkömmlichen Trading, welches normalerweise als "OTC" oder "Over the Counter" bezeichnet wird. DMA ist für fortgeschrittene Trader geeignet.

Beim DMA-Handel werden Trades direkt im Orderbuch der Aktienbörsen platziert. DMA-Trader können die Orders direkt in den Büchern der jeweiligen Börse sehen und zahlen eine Provision statt des Spreads. Fortgeschrittene Trader erhalten dadurch eine umfangreichere Übersicht des Marktes und sehen den günstigsten Preis, der am Markt erhältlich ist. Nichtsdestotrotz sind auch gewisse Risiken und Komplexität mit dem DMA-Handel verbunden.

Der DMA-Handel wir auch oft "Level 2" (L2) Trading genannt.

Bei IG Bank

Wir bieten DMA für Aktien und Forex in Form von CFDs auf zu Grunde liegende Märkte und Markttiefe an.

Erfahren Sie mehr zu unserer DMA Plattform, L2 Dealer.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.