CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

US-Fed gibt Rückenwind: Bitcoin Kurs zurück auf 45.000 Dollar?

Der Bitcoin notiert auch am Donnerstag und damit nach der Fed-Sitzung über 40.000 Dollar pro Einheit. Steigt der Kurs nun bis auf 45.000 Dollar?

  • Der Bitcoin Kurs ist in der Woche bereits um 25 Prozent gestiegen
  • US-Notenbank Fed kommuniziert weiterhin ultralockere Geldpolitik
  • Wertpapierankäufe in Höhe von monatlich 120 Milliarden Dollar bleiben bestehen
  • Erste Signale in puncto Abschmelzen im „Tapering“
  • Bitcoin und Co könnten angesichts drohender Inflation möglicherweise profitieren
  • Möchten Sie selbst den Bitcoin Kurs handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Der Bitcoin Kurs hat per Wochenfrist um 25 Prozent zulegen können. Als eine der Haupttreiber fungiert nach wie vor Tesla-Chef Elon Musk, welcher in der vergangenen Woche ein mögliches Comeback der Kryptowährung Bitcoin im Hause Tesla angekündigt hatte. Auch die jüngsten Spekulationen rund um den Einstieg des Onlinehändlers Amazon haben das Aufwärtsmomentum forciert und zurück in Bullenhand gelegt. Ein Short-Squeeze hat die Karten am Markt nahezu neu gemischt.

Auch das Treubleiben der geldpolitischen Marschroute der US-Notenbank Fed könnte Anleger zu weiteren Engagements in Bitcoin und Co animieren.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

US-Notenbank Fed bleibt ihrer Geldpolitik treu – Bitcoin und Co als Inflationshedge?

Die lockere Haltung der Fed in puncto Geldpolitik hat den US-Dollar geschwächt und Bitcoin und Co erneut leichten Rückenwind verliehen. Am späten Mittwochabend hatte der Währungshüter kommuniziert, dass man die aktuell ultralockere Haltung weiter fortsetzen möchte, bis signifikante Fortschritte bei Preisstabilität und Arbeitslosigkeit zu verzeichnen seien, heisst es. Aktuell pumpt die Fed monatlich 120 Milliarden Dollar in die Märkte, um dieses Ziel zu erreichen. Auch der Leitzins bleibt nach wie vor einem historisch niedrigen Tief in einer Spanne von null bis 0,25 Prozent.

Die Konjunkturmassnahmen oder auch „Tapering“ könnten jedoch auf der nächsten Sitzung im Herbst überdacht werden. Laut Fed-Chef Jerome Powell sei man in puncto Zeitplan, Tempo und Aufbau des Taperings „erstmals tief in die Materie eingestiegen“.

Im März 2020 und damit mit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in der westlichen Welt hatten die wichtigsten Notenbanken Fed und EZB historische Geldschwemmen in Aussicht gestellt, um der durch COVID-19 gebeutelten Wirtschaft wieder auf die Sprünge zu helfen. Auch Kryptowährungen wie etwa der Bitcoin konnten vor diesem Hintergrund profitieren, da dieser in den Augen einiger Marktteilnehmer als vermeintliches Hedge- und Diversifikationsinstrument angesehen wird.

Bitcoin Kurs: Elon Musk und Amazon sorgen für Stimmungsumschwung

Bereits zu Wochenbeginn hatten Gerüchte rund um den Einstieg Amazons in die Kryptowährung für Furore gesorgt. Noch am späten Montagabend wurden besagte Spekulationen durch einen Konzernsprecher dementiert, was Anleger aber nur zwischenzeitlich aus der Ruhe bringen sollte.

Das Zünglein an der Waage bleibt offensichtlich Tesla-Chef Elon Musk, welcher vergangene Woche auf einer Online-Konferenz sich erneut zu Kryptowährungen bekannte und in Aussicht gestellt hatte, dass man „sehr wahrscheinlich“ den Bitcoin wieder als Bezahlmittel in den Reihen Teslas akzeptieren werden. Zugleich betonte Musk, dass er privat Bitcoin, Ether und Dogecoin besitze.

Ausblick: So könnte es für den Bitcoin Kurs weitergehen

Der Bitcoin Kurs könnte angesichts des Signals in puncto Fortsetzung der lockeren Geldpolitik der Notenbank Fed durchaus einen weiteren Nährboden finden. Aus fundamentaler Perspektive fungieren ebenfalls die Nachrichten rund um Tesla nebst Amazon als möglicher Kurstreiber. Auch wenn Amazon bereits besagte Gerüchte dementiert hat, scheinen Anleger dieses Nein nicht wirklich abzukaufen.

Aus technischer Sicht bleibt die Marke von 45.000 Dollar auf der Oberseite das Mass der Dinge. Auf der Gegenseite sollten Anleger die technischer Supportlinie von 36.000 Dollar im Auge behalten.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Ihre Chance beim Bitcoin

Spekulieren Sie auf Kursbewegungen beim Bitcoin, ohne die Kryptowährung jemals selbst besitzen zu müssen.

  • Nutzen Sie die Hebelwirkung, um Ihr Exposure zu erhöhen
  • Unsere Spreads gehören zu den niedrigsten in der Branche
  • Positionieren Sie sich mit CFDs long oder short

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.