CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Ethereum Kurs wieder über 2.000 Dollar – hierauf kommt es nun an

Der Ethereum Kurs steigt wieder über 2.000 Dollar pro Einheit. Auf diese Entwicklungen kommt es nun an.

Ethereum Kurs Quelle: Bloomberg

Ethereum Kurs aktuell

Ether, die nach Marktgröss zweitwichtigste Digitalwährung verteuert sich zur Wochenmitte um rund sechs Prozent und notiert damit wieder über der psychologisch wichtigen Marke von 2.000 Dollar. Der Bitcoin, die nach Marktkapitalisierung wichtigste Devise notiert mittlerweile wieder über der 34.000-Dollar-Marke und steigt im Vergleich zum Vortag um rund sechs Prozent an.

Möchten Sie selbst den Ethereum Kurs handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Ethereum Kurs Chart

Ethereum Kurs Chart Quelle: IG Handelsplattform

Ethereum über 2.000 Dolllar - Bitcoin wieder über 34.000 Dollar - Schnäppchenjäger unterwegs

Spekulanten haben den kräftigen Rückschlag vom Vortag genutzt, um wieder einzusteigen. Der Bitcoin notiert am Mittwoch und damit wenige Stunden nach dem Rutsch unter die Marke von 30.000 Dollar wieder über der 34.000er-Marke. Auf der Handelsplattform Bitstamp notierte die Währung am Dienstag zwischenzeitlich bei 28.600 Dollar und damit so niedrig wie seit Anfang des Jahres nicht mehr.

Der Schnäppchenjägermarkt hat seine Pforten geöffnet. Vermeintlich günstige Preisniveaus laden zum Begehen ein. Preisjäger wittern ihr Sonderangebot. Zu früh sollten sich Schnäppchenjäger allerdings nicht die Hände reiben. Angesichts einer derart technisch überverkauften Gemengelage kommt ein postwendender Anstieg nicht allzu überraschend.

China hat offensichtlich nicht nur dem heimischen Mining-Geschäft, sondern auch Bitcoin und Co zumindest temporär den Stecker gezogen. Der Börsenhorizont ist und bleibt trüb. Digitalwährungen droht angesichts des Regulierungsdrucks aus China sowie dem schwelenden Unsicherheitsfaktor Elon Musk eine längere Durststrecke. Die ganze grosse Euphorie ist spätestens seit gestern wieder einer nüchternen Betrachtungsweise gewichen.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Ethereum bleibt im Klammergriff des Bitcoin Kurses

Altcoins, sogenannte alternative Währungen wie etwa Ether bleiben angesichts der zuletzt wieder anziehenden Bitcoin-Dominanz weiterhin im Klammergriff der BTC-Leitwährung. Mit 46,8 Prozent macht der Bitcoin fast die Hälfte des Gesamtmarkts aus, welcher aktuell rund 1,365 Billionen Dollar schwer ist.

China macht Ernst – harter Schlag aufs Kontor für Börsianer

Der jüngste Schlag gegen chinesische Krypto-Miner hat unter Anlegern offensichtlich Spuren hinterlassen. Die Regierung war in der vergangenen Woche verstärkt in Provinzen wie Sichuan, der Inneren Mongolei und Xinjiang verstärkt gegen Betreiber vorgegangen. Bereits vor wenigen Wochen hatte man den eindringlichen Appell an die Geschäftsleute gegeben, dass Mining-Geschäft einzustellen. Nicht zuletzt die People’s Bank of China (PBoC) dürfte das Abwärtsmomentum forciert haben. Diese hatte am Montag bekanntgegeben, das Geschäft rund um Kryptowährungen für Geldhäuser und Zahlungsdienstleister einzuschränken.

Ethereum Kurs: So könnte es weitergehen

Die Unsicherheit steht Investoren nach wie vor ins Gesicht geschrieben. Gewinnmitnahmen sind angesichts der unsicheren Gemengelage nicht weiter verwunderlich. Für viele Marktteilnehmer geht es zudem um Schadensbegrenzung. Während grosse Adressen dem Handel ohnehin schon länger fernbleiben, werfen viele Privatanleger aktuell ihr Handtuch. Wir sehen eine Marktbereinigung auf weiterhin hohem Niveau.

Ein Seitwärtsmarkt zwischen 2.000- und 3.000 Dollar scheint m.E. vorerst wahrscheinlich. Erst im Falle einer nachhaltigen Rückeroberung der mentalen Marke von 3.000 Dollar sehe ich weiteres Aufwärtspotential. Auf der Unterseite bleibt im Szenario neuen Abgabedrucks ein Rutsch unter 1.600 Dollar denkbar.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.