CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick: Kein Angst vor dem Fed-Zinsentscheid

Die Anleger hierzulande scheinen sich sicher zu sein, eine Gefahr seitens der US-Notenbank gibt es nicht. Ein Anziehen der Zügel wird nicht erwartet. Eine gute Nachricht für die Börsianer.

Jerome Powell, Chef der Federal Reserve, dürfte wohl die Geldschleusen offen lassen. Eine Normalisierung der Geldpolitik wird nicht erwartet. Ein plötzlicher Liquiditätsentzug hätte fatale Folgen für die konjunkturelle Erholung der Wirtschaft. Daher rechnen die meisten Marktteilnehmer damit, dass heute Abend alles beim Alten bleibt.

Der DAX startet mit einem Plus in den heutigen Tag-. Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex bei 15.290 Punkten, rund 0,3% über dem Schlusskurs des Vortages.

Deutsche Bank – Quartalsergebnis übertrifft de kühnsten Erwartungen

Die Deutsche Bank hat heute Morgen den höchsten Quartalsgewinn seit dem Jahr 2014 bekanntgegeben. Für die Aktie geht es kurz nach der Handelseröffnung sprunghaft aufwärts. Im Augenblick notiert der DAX-Titel oberhalb der exponentiellen 13-, 21-, 34- und 55-Tage-Durchschnittslinien bei 10,24/10,07 EUR, den beiden Hochs bei 10,37/10,44 EUR sowie der oberen Trendlinie des kurzfristigen Abwärtstrendkanals bei 10,51 EUR. Bei einem entsprechenden Schlusskurs über den genannten Widerständen könnte das Zwischenhoch bei 11,09 EUR von Juli 2018 angepeilt werden. Darüber wartet dann die obere Trendlinie des Aufwärtstrendkanals bei aktuell 12,30 EUR.

Deutsche Bank Aktie Chart

DB_042821

Quelle: ProRealTime

Goldpreis – Gefahr eines Fehlausbruchs ist gestiegen

Das gelbe Edelmetall verliert seit Tagen an Dynamik. Der jüngste Ausbruch nach oben könnte sich als nachträgliches Fehlsignal herausstellen. Die innere Abwärtstrendlinie bei 1.770 USD, die Nackenlinie bei 1.765/1.760 USD sowie die 21-, 34- und 55-Tage-Durchschnittslinien bei 1.763/1.758 USD sollten nicht unterschritten werden. Ansonsten könnte es für den Goldpreis anschließend in Richtung der beiden Tiefs des Doppelbodens bei 1.676/1.678 USD gehen.

Goldpreis Chart

Gold_042821

Quelle: ProRealTime

SMI – Eidgenössische Börse schwächelt

Die Schweizer Börse kommt seit Mitte April nicht voran. Der SMI musste sich zuletzt von dem Hoch bei 11.279 Punkten nach unten verabschieden. Im Augenblick werden die exponentiellen 34- und 55-Tage-Glättungslinien bei 11.094/11.017 Zählern angesteuert. Unterhalb des vorherigen Verlaufshochs bei 11.015 Punkten von Ende Januar dieses Jahres würde sich die charttechnische Verfassung verschlechtern. Ein Test der unteren Trendlinie des Aufwärtstrendkanals bei momentan 10.850 Zählern wäre nicht auszuschließen.

SMI Chart

SMI_042821

Quelle: ProRealTime

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.