CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Bitcoin, Ethereum und Co: China sorgt erneut für Kursbeben

Bitcoin, Ether und Co geraten am Freitag nach einer Warnung aus China unter Druck. Auf diese Punkte kommt es nun an.

Wichtigste Punkte:

  • China forciert harte Haltung gegenüber Bitcoin und Co bzw. Mining-Branche
  • Bitcoin legt wieder den Rückwärtsgang ein
  • Weitere Regulierungssorgen denkbar

Möchten Sie selbst Bitcoin Kurs handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.

Bitcoin Kurs Chart

Bitcoin sackt nach Drohung aus China empfindlich ab

Bitcoin und Co sind nach einer Ankündigung der chinesischen Zentralbank am Freitagmittag empfindlich abgesackt. Sämtliche Aktivitäten rund um Kryptowährungen seien für illegal erklärt worden. Auch für ausländische Krypto-Börsen sind Dienstleistungen, welche im Zusammenhang mit Bitcoin und Co stehen für Kunden untersagt worden. Auch ein landesweites Verbot des Minings soll erlassen werden. Vergehen sollen rigoros geahndet werden, heisst es weiter.
Unmittelbar nach Bekanntgabe verliert die nach Marktgrösse wichtigste Digitalwährung rund sechs Prozent auf unter 42.500 Dollar. Ether büsst über sieben Prozent auf 2.800 Dollar ein.
Die Anleger trifft die Hiobsbotschaft auf dem falschen Fuss. Dass China weiterhin eine rigorose Haltung gegenüber Kryptowährungen an den Tag legt, dürfte jedoch nicht allzu überraschend kommen. Bereits im Frühjahr hatte man die Regulierungsbestreben forciert.

Die Sorgen rund um den finanziell gebeutelten Immobilienkonzern "Evergrande" bleiben zudem ebenfalls Gesprächsthema und deckeln zur Stunde grössere Aufwärtsambitionen. Bislang ist nicht klar, ob es zu einer Insolvenz des Konzerns kommen wird. Während Schnäppchenjäger am Vortag für eine Gegenbewegung gesorgt hatten, halten sich überzeugte Marktteilnehmer zunächst weiter zurück. Niemand möchte im Falle eines Kollapses auf dem falschen Fuss erwischt werden.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Bitcoin Kurs: So könnte es weitergehen

Das erneute Kommunizieren der harten Haltung Chinas gegenüber Kryptowährungen und die Mining-Branche verdeutlicht, dass es die zuständigen Behörden offensichtlich ernst meinen. Weitere Abwärtsambitionen könnten vor diesem Hintergrund erneut getriggert worden sein. Mit Blick auf die psychologische Marke im Umfang von 40.000 Dollar steht abermals ein wichtiger Schlüsselsupport vor der Tür, welchen es zu verteidigen gilt. Aus charttechnischer Sicht könnte im Falle eines Preisgebens besagter Marke neuer Abwärtsdruck forciert werden. Demnach stände auf der Unterseite die Zielmarke von 36.000 Dollar zur Debatte.
Auch die Unruhe rund um den finanziell angeschlagenen Immobilienkonzern Evergrande bleibt ein wichtiges Thema. Gerade zu Beginn der neuen Woche könnten neue Erkenntnisse vorliegen.
Insgesamt bleibt die Gemengelage somit aus kurzfristiger Sicht weiter als fragil zu beurteilen. Mit den neuen Sorgen aus China erwartet Anleger in den letzten Zügen des Monats September weiteres Ungemach. Gut möglich, dass auch die USA noch in diesem Jahr ihr Bestreben in Sachen Regulierung forcieren werden.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Ihre Chance beim Bitcoin

Spekulieren Sie auf Kursbewegungen beim Bitcoin, ohne die Kryptowährung jemals selbst besitzen zu müssen.

  • Nutzen Sie die Hebelwirkung, um Ihr Exposure zu erhöhen
  • Unsere Spreads gehören zu den niedrigsten in der Branche
  • Positionieren Sie sich mit CFDs long oder short

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.