CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Bitcoin, Ether und Co. vor FOMC-Meeting unter Druck – Hoffen auf Bitcoin-ETF

Vor dem FOMC-Meeting und wichtiger Inflationsdaten stehen Bitcoin, Ether und Co unter Druck. Indes hoffen Anleger auf die Zulassung eines Bitcoin-ETFs in den USA.

Wichtigste Punkte:

  • Bitcoin, Ether und Cardano vor US-Inflationsdaten und FOMC-Meeting unter Druck
  • Hoffnung auf Zulassung eines Bitcoin-ETFs reisst nicht ab
  • Institutionelle Grössen könnten Aufwärtsmomentum zurückholen

Möchten Sie selbst Bitcoin Kurs handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.

Cardano Kurs Chart

Bitcoin, Ether und Cardano büssen vor FOMC-Meeting an Wert ein

Die nach Marktgrösse wichtigsten Währungen Bitcoin, Ether und Cardano haben am Tag des FOMC-Meetings und kurz vor Veröffentlichung wichtiger Inflationsdaten an Wert eingebüsst. Möglicherweise drosselt die aktuelle Unsicherheit den Risikoappetit der Anleger. Auf der Gegenseite hoffen die Anleger auf die baldige Zulassung eines Bitcoin-ETFs in den USA. Auch institutionelle Grössen könnten das Aufwärtsmomentum wieder zurückholen.

Vor dem am heutigen Abend stattfindenden FOMC-Meeting haben sich Börsianer mit Engagements an den Kryptowährungsmärkten zunächst zurückgehalten. Vor dem Hintergrund steigender Erwartungen, dass die US-Notenbank auf ihrer November-Sitzung eine Drosselung der aktuellen Anleihekäufe verkünden könnte, gefolgt von Zinserhöhungen bis Mitte 2022, stärkt dies den US-Dollar und lässt Bitcoin, Ether und Co somit unattraktiver werden. Der Euro notierte zuletzt bei 1,1511 US-Dollar und damit in Reichweite seines 15-Monats-Tiefs.

Nicht zuletzt die heute anstehende Publizierung der US-Inflationsdaten könnte die Zinsfantasien der Anleger beflügeln. Sollten diese stärker ausfallen als erwartet, vermag sich die US-Notenbank bald gezwungen sehen, ihr „Tapering“ zu starten. Aktuell kauft die Fed im Rahmen ihres Kaufprogramms rund 120 Milliarden Dollar monatlich an Anleihen auf.

Da Kryptowährungen vielerorts als vermeintliches Hedge- und Diversifikationsinstrument gelten, um sich in Zeiten des „billigen Geldes“ abzusichern, wäre eine Zinswende in den USA tendenziell negativ für Bitcoin und Co zu betrachten.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Hoffen auf Zulassung eines Bitcoin-ETFs – institutionelle Adressen könnten weiter einsteigen

Die Hoffnung auf die erstmalige Zulassung eines börsengehandelten Fonds in den USA könnte die jüngste Kursrallye weiter am Leben halten. Zuletzt hatte sich der Chef der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde Securities Exchange Commission (SEC) optimistisch geäussert. Eine finale Zulassung wäre ein Ritterschlag für Bitcoin und Co. Womöglich wären Digitalanlagen dann endgültig im Mainstream angekommen. Aktuell liegen zahlreiche Anträge auf einen ETF in den Schubladen der SEC.

Bitcoin, Ether und Cardano: So könnte es weitergehen

Anleger sollten am Mittwoch zunächst die jüngsten Inflationsdaten aus den USA nebst Mitschriften der vergangenen Notenbank-Sitzung abwarten. Möglicherweise könnten die Signale in Richtung Zinswende heute verschärft werden. Kurzfristig wäre somit weiteres Belastungspotenzial denkbar. Mittelfristig könnte sich in der Hoffnung auf Zulassung eines Bitcoin-ETFs in den USA und angesichts des Einstiegs institutioneller Grössen eine Jahresendrallyestimmung bemerkbar machen.

Wichtig bleibt für den Bitcoin Kurs die Rückeroberung der Marke von 57.000 Dollar, um weiteres Aufwärtsmomentum bis auf 58.000 Dollar forcieren zu können. Erst dann stände die Marke von 60.000 Dollar zur Disposition. Gleichzeitig droht im Falle weiteren Abgabedrucks der Rutsch bis auf die psychologische Marke im Umfang von 50.000 Dollar.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.