CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Apple Aktie: China-Risiken im Blick – Herausforderungen bei Foxconn

Die Apple Aktie befindet sich im Klammergriff der jüngsten China-Risiken. Zudem weisen Daten daraufhin, dass das Engagement Apples in die chinesische Fertigung seit Beginn der COVID-19-Pandemie zurückgegangen ist.

Apple Quelle: Bloomberg

Wichtigste Punkte:

  • Apple Aktie: China-Risiken im Blick – Herausforderungen bei weltweit grösster iPhone-Fabrik
  • Produktionsausfälle und Arbeiterunruhen – Chinas Bedeutung in globaler Apple-Produktion nimmt laut Reuters ab
  • China dürfte dennoch auch in Zukunft für Apple bedeutend bleiben



Apple Aktie Chart auf Monatsbasis

Apple Aktie Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform
Apple Aktie Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform


Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.
Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Apple Aktie Chart auf Tagesbasis

Apple Aktie Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform
Apple Aktie Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform

Apple Aktie: China-Risiken im Blick – Herausforderungen bei weltweit größter iPhone-Fabrik

Die Apple Aktie befindet sich im Klammergriff der jüngsten China-Risiken. Zudem weisen Daten daraufhin, dass das Engagement Apples in die chinesische Fertigung seit Beginn der COVID-19-Pandemie zurückgegangen ist.
Am Mittwochnachmittag kostet ein Anteilsschein von Apple rund 141 Dollar und damit 0,52 Prozent mehr im Vergleich zum Vortag.

Produktionsausfälle und Arbeiterunruhen – Chinas Bedeutung in globaler Apple-Produktion nimmt laut Reuters ab

Die weltweit grösste iPhone-Fabrik der Welt in Zentralchina hat derzeit mit Produktionsausfällen und Arbeiterunruhen zu kämpfen. Vor dem Hintergrund der Unruhen angesichts der strikten „Null-Covid-Strategie“ könnte sich der Rückzug Apples aus China noch weiter beschleunigen.
Laut einer Reuters-Analyse hat Chinas Bedeutung in der globalen Produktion des Unternehmens offensichtlich abgenommen. Von 2014 bis 2019 habe der Anteil bei 44 – 47 Prozent gelegen, im Jahr 2020 bei 41 Prozent und im Jahr 2021 bei 36 Prozent.

Die Daten könnten daraufhinweisen, dass Apple und seine Zulieferer mit Investitionen in Indien und Vietnam nebst einer verstärkten Beschaffung aus Taiwan und den Vereinigten Staaten die globale Versorgungsstruktur umgestalten. Fachmännern zufolge könnte das Unternehmen in China aber für viele weitere Jahre stark engagiert bleiben. „Die chinesische Lieferkette wird sich nicht über Nacht auflösen“, sagte Eli Friedman, ausserordentlicher Professor an der Cornell University.
„Eine Entkopplung ist für diese Unternehmen vorerst einfach nicht realistisch.“
Die global grösste iPhone-Fabrik in China, welche von Foxconn betrieben wird, produziert 70 Prozent aller iPhones.

Die US-Investmentbank JPMorgan rechnet damit, dass Apple ab Ende des Jahres rund 5 Prozent der iPhone 14-Produktion nach Indien verlagert und bis 2025 eines von vier iPhones dort auch herstellt. 25 Prozent aller Apple-Produkte könnten bis 2025 ausserhalb von China produziert werden – aktuell sind dies 5 Prozent.

China dürfte auch in Zukunft für Apple bedeutend bleiben

Auf der Gegenseite zeichnen sich jedoch keine wirklichen Gewinner ab, welche von der Krise in China profitieren.
„Vietnam und Indien sind nicht China. Sie können nicht in diesem Umfang, in der Qualität und mit der Durchlaufzeit, mit der Zuverlässigkeit der Infrastruktur produzieren“, sagte Friedman von der Cornell University.
Für Apple-Aktionäre dürften sich die China-Risiken zunächst nicht so schnell in Luft auflösen. Auch im kommenden Jahr könnten diese zu euphorische Spekulanten immer wieder auf dem falschen Fuss erwischen.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.