Die wichtigsten Schweizer Aktienindizes

Der SMI ist wohl der bekannteste eidgenössische Aktienindex. Aber die Schweizer Index-Familie besteht noch aus anderen, ebenfalls interessanten Mitgliedern.

Die wichtigsten Schweizer Aktienindizes im Überblick:

  1. Swiss Market Index (SMI)
  2. Swiss Performance Index (SPI)
  3. Swiss Mid Index (SMIM)
  4. Swiss Leader Index (SLI)
  5. MSCI Switzerland

1. Swiss Market Index (SMI)

Ähnlich wie der DAX in Deutschland ist der Swiss Market Index (SMI) die Leitbörse in der Schweiz. Die Geburtsstunde des SMI war der 30. Juni 1988. Die Erstnotierung lag bei 1.500 Indexpunkten. Es handelt sich hierbei um einen so genannten Preisindex. Dividenden werden nicht berücksichtigt. Die im SMI enthaltenen Aktien entsprechen zurzeit rund 90% der Marktkapitalisierung sowie 90% des Handelsvolumen aller an der Swiss Exchange (SIX) notierten eidgenössischen und Liechtensteiner Beteiligungspapiere. Die größte Titel sind Nestlé, Novartis und Roche. Die Sektoren mit dem höchsten Indexgewicht sind Pharma, Konsumgüter und Finanzen.

SMI auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

2. Swiss Performance Index (SPI)

Der Swiss Performance Index (SPI) ist neben dem SMI der am meisten beachtete Aktienindex der Schweiz. Seit dem 1. Juni 1987 werden im SPI annähernd alle notierten eidgenössischen Aktiengesellschaft gehandelt. Das besagte Börsenbarometer wird auch als Gesamtmarktindex für den schweizerischen Aktienmarkt bezeichnet. Im Gegensatz zum SMI werden beim SPI Dividendenzahlungen berücksichtigt. Die größten Index-Mitglieder sind Nestlé, Roche und Novartis. Ebenfalls wie beim SMI sind Pharma, Konsumgüter und Finanzen die größten Sektoren.

3. Swiss Mid Index (SMIM)

Die Schweizer Börse bietet mit dem Swiss Mid Index (SMIM) einen Nebenwerteindex an. Darin sind die dreißig größten Aktien aus dem Swiss Performance Index (SPI) vertreten. Die größten Titel, gewichtet nach der Marktkapitalisierung sind Sika, Lonza und Swiss Life. Zu den wichtigsten Sektoren des Preisindex gehören die Aktien aus den Bereichen Pharma, Finanzen und Industrie.

4. Swiss Leader Index (SLI)

Der Swiss Leader Index (SLI) wurde am 1. Juni 1987 von der eidgenössischen Börse ins Leben gerufen. Im SLI, einem Preisindex, sind die zehn größten Aktien aus dem Swiss Mid-Index (SMIM) sowie die zwanzig Titeln aus dem Swiss Market Index (SMI) enthalten. Insgesamt werden im SLI die dreißig größten Anteilsscheine des Schweizer Aktienmarktes gehandelt. Nestlé, Novartis und Roche sind die Schwergewichte im Swiss Leader Index.

5. MSCI Switzerland

Der MSCI Switzerland ist ein Performanceindex. Dieser besteht aus den 39 größten Titeln des Swiss Performance Index (SPI) zusammen. Es werden rund 85% der freefloatbereinigten Marktkapitalisierung in der Schweiz abgebildet. Die wichtigsten Aktien sind Nestlé, Roche und Novartis.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Traden mit Indizes

Heute bereits mit den weltweit wichtigsten Indizes handeln.

  • Niedrigster Wall Street-Spread marktübergreifend
  • Nur 1-Punkte-Spreads auf Deutschland 30 und FTSE 100
  • Einziger Anbieter mit 24-Stunden-Preisen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.