Die Top Blockchain-Aktien und -Unternehmen

Der Hype um Blockchain und Kryptowährungen wird immer größer. Erhalten Sie in diesem Artikel einen umfangreichen Überblick über Blockchain, Blockchain-Aktien und wie Sie diese traden können.

Blockchain-Aktien und -Unternehmen im Überblick

Dass die Beliebtheit von Kryptowährungen und den damit verbundenen Blockchain-Aktien steigt, kann nicht bestritten werden. Dennoch ist der Begriff „Blockchain-Aktie“ etwas irreführend, da es keine Blockchain-Aktien an sich gibt, sondern eher die Möglichkeit, die Aktien der Blockchain-Unternehmen zu traden, beispielsweise in Hardwarehersteller. Der Prozess funktioniert dann genau wie beim regulären Trading oder dem Wertpapierkauf.

Was genau bedeutet Blockchain?

Eine Blockchain macht, ganz einfach gesagt, den Mittelmann bei Transaktionen überflüssig. Bei einer gewöhnlichen Transaktion, beispielsweise einem Einkauf im Supermarkt mit der Debitkarte, fungiert die Bank als Mittelmann, da sie dafür sorgt, dass der Kauf angeschlossen wird. Bei einer Blockchain handelt es sich, dagegen um eine verteilte Datenbank. Die Datenbank wird nicht von einer Aufsichtsbehörde wie der Bank, sondern von einzelnen Nutzern kontrolliert. Eine Blockchain fungiert quasi als verteiltes Hauptbuch, in das konstant digital eingetragen wird, wem wo was gehört. Die Daten einer Transaktion werden in einem Block gespeichert, der Teil einer Kette von Blöcken ist. Die Transaktionsinformation in einem Block wird mit einem digitalen Fingerabdruck, der als „Hash“ bezeichnet wird, abgesichert. Dieses kryptographische Kennzeichen verbindet einen Block mit dem nächsten, vorherige Blöcke können nicht geändert werden, ohne das Hash der darauffolgen Blöcke zu entschlüsseln. Je länger also eine Blockchain ist, umso sicherer sind die Daten in den Blöcken. Davon ganz abgesehen, dass es fast unmöglich ist, dieses System zu hacken, spart das Eliminieren des Mittelmannes auch Kosten und Zeit.

Sie möchten Blockchain-Aktien-CFDs traden?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in vier Schritten Blockchain-Aktien-CFDs traden können:

  1. Recherchieren Sie Blockchain-Aktien und -Firmen und machen Sie sich mit den Märkten vertraut.
  2. Eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Demokonto und üben Sie das Trading mit Blockchain-Aktien risikofrei.
  3. Eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto.
  4. Entscheiden Sie sich für Blockchain-Aktien und beginnen Sie mit dem CFD-Trading.

Was sind Blockchain-Unternehmen?

Direktes Investment in die Blockchain-Technik ist nicht möglich, allerdings können Anleger und Trader in Unternehmen investieren, die mit Blockchain affiliiert sind, die also beispielsweise mit Blockchain-Transaktionen zu tun haben, diese in andere Unternehmen integrieren oder die das Wort Blockchain in den Firmennamen mit aufgenommen haben. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Unternehmen, die Blockchain und die Blockchain-Technik erfolgreich in ihr eigenes Unternehmen integriert haben – egal als ob Anbieter, als Schulungsanbieter, als Infrastruktur- und Softwaresupport oder als Kryptowährungs-Abbauunternehmen, die beispielweise Bitcoin-Mining betreiben.

Ein Unternehmen, das Blockchain-Lösungen erfolgreich integriert hat, ist die BT Group PLC (BTL). Das Unternehmen baut Blockchain-Lösungen vom Energie- und Banksektor bis hin zum e-Sport. Es hält unter anderem ein Patent für die Gewährleistung der Sicherheit für Blockchains und arbeitet mit mehreren Gas-, Öl- und Energieunternehmen zusammen, um ein europäisches Energiehandelsprojekt mithilfe von Blockchain ins Leben zu rufen.

Welche Arten von Blockchain-Aktien gibt es?

Nicht nur jüngere Unternehmen sind dem noch relativ neuen Phänomen der Blockchain-Technologie gegenüber offen, sondern auch hartgesottene Senioren der Technikszene und des Investmentsektors beschäftigen sich an den Börsen weltweit mit Blockchain-Technologie und dementsprechenden Aktien. Diese Unternehmen haben sich auf verschiedene Blockchain-Bereiche spezialisiert, darunter:

  1. Blockchain-Technologie: Kunden dieser Unternehmen sind meist Firmen mit sogenannter „disruptiver“ Technik oder „bahnbrechender Innovationen“; Startups oder Versicherungen, beispielsweise. Die Blockchain-Unternehmen integrieren die Blockchain-Technologie in die Geschäftsprozesse dieser Firmen.
  2. Internet-Technologie: Mithilfe von Blockchain erweitern viele bekannte Firmen in der Internet- und Technikbranche ihre Geschäftsmodelle und sorgen so für weiteres Wachstum.
  3. Bitcoin-Mining: Firmen in diesem Bereich investieren in Rechenzentren zur Erzeugung von Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin.
  4. Bitcoin-Investoren: Diese Investoren sind Firmen, die in Bitcoin-Startups und in Blockchain-Unternehmen investieren und somit die Rolle der Beteiligungsgesellschaft übernehmen.
  5. Gamechanger: Veraltete Firmenmodelle werden durch eine Revitalisierung wieder aufs Spielfeld gebracht, da vorhandene Ressourcen in Bitcoin-Projekte transferiert werden.
  6. Blockchain-Berater: Wie der Name schon sagt, fungieren diese Blockchain-Unternehmen als Berater für neue Trends und Funktionen.

Die Top 10 Blockchain-Aktien

  1. RIOT Blockchain
  2. HIVE Blockchain
  3. DigitalX
  4. Codebase Ventures
  5. Interbit
  6. Mic AG
  7. Naga Group
  8. Bitcoin Group
  9. NetCents Technology
  10. Advanced Blockchain

1. RIOT Blockchain

Riot Blockchain Inc. entstand 2000 in den USA ursprünglich als biotechnisches Unternehmen. 2017 wurde das Unternehmen schlussendlich strategisch als Blockchain-Unternehmen ausgerichtet. RIOT Blockchain Inc. zielt darauf ab, durch den Abbau von Kryptowährungen, intern entwickelte Unternehmen und Joint Ventures Zugang zum Blockchain-Ökosystem zu erhalten. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen auf der Bitcoin- und auf der allgemeinen Blockchain-Technologie.

2. HIVE Blockchain

2017 ging die isländische Firma HIVE Blockchain Technologies Ltd. an die Börse. Ursprünglich entstand das Unternehmen aus einem Zusammenschluss mit Genesis Mining, einem der bekanntesten Cloud Mining-Anbieter für Bitcoin. Inzwischen aber besitzt HIVE Blockchain selbst moderne Anlagen zum Abbau von Kryptowährungen in Island, Schweden und Norwegen. Als Digital Mining-Gesellschaft profitiert HIVE Blockchain direkt vom Kursanstieg der Kryptowährung.

3. DigitalX

Ursprünglich als Verus Investments Ltd. bekannt, wurde die Firma 2017 neu als Blockchain-Firma ausgerichtet. Inzwischen bietet DigitalX eine Vielzahl digitaler Dienste, die Blockchain- und Entwicklungsservices und Asset-Management mit dem Schwerpunkt Technologie einschließen. Das Unternehmen, welches sich als ein Partner für den Banksektor sieht, arbeitet schon seit 2017 zusammen mit dem australischen Zahlungsanbieter StarGroup International daran, einen Bitcoin-Bankautomaten zu entwickeln und zu vertreiben.

4. Codebase Ventures

Das kanadische Unternehmen Codebase Ventures investiert seit seiner Gründung 2017 (damals als 360 Blockchain Inc. bekannt) in Kryptowährungen und in Startups in der Blockchain-Szene. Der Hintergrundgedanke hier ist, dass die Entwicklung der Technik nie stillsteht und das frühzeitige Investments exponentielle Renditen an die Aktionäre liefern können.

5. Interbit

Interbit spezialisiert sich seit 2015 in Kanada darauf, ein mehrkettiges Datenverwaltungsprodukt zu entwickeln, welches die Unveränderlichkeit der Daten auf eine Weise gewährleistet, wie es noch keine herkömmliche Blockchain-Firma liefern konnte. Das eigene Blockchain-Produkt Interbit wird zudem mit anderen, populären Blockchains integriert.

6. Mic AG

Die deutsche Mic AG ist vor allem in den Bereichen der Digitalisierung und dem IoT (Internet of Things) aktiv. 2017 sorgte eine Kapitalerhöhung dafür, dass der Fokus auf Blockchain-Beteiligung erweitert wurde. Demzufolge wurde auch die Chainledger Systems AG, die sich ausschließlich auf die Verbreitung der deutschen Blockchain Iota konzentrierte, übernommen.

7. Naga Group

Die Naga Group bezeichnet sich als Naga-Universum; eine einzige Firma, die Gaming, Finanzen und Kryptowährungen, bzw. digitale Währungen, auf einem Konto vereint. Die Firma mit Sitz in Hamburg entwickelt und verkauft innovative digitale Projekte für Finanzunternehmen, unter anderem eine Bitcoin-Börse und Social Trading.

8. Bitcoin Group

Die Bitcoin Group SE betreibt den größten Marktplatz für Kryptowährung in Europa. Das Unternehmen fungiert mit einem Schwerpunkt auf der neuesten Technik in den Bereichen Kryptowährung und Blockchain. Zudem hält die Firma auch 100% der Anteile für den einzigen zugelassenen Kryptowährung-Handelsplatz in Deutschland, die Bitcoin Deutschland AG.

9. NetCents Technology

Das kanadische Unternehmen NetCents Technology bietet eine digitale Zahlungsplattform für Kunden und Händler. Besonders ist hier aber, dass Kryptowährungen hier in den Landeskurs des Empfängers umgewandelt werden können. So integriert das Unternehmen mithilfe der Blockchain-Technik Kryptowährungszahlungen, ohne dass der Händler der hohen Volatilität des Kryptomarktes ausgesetzt wird.

10. Advanced Blockchain

Die deutsche Advanced Blockchain AG hat ihren Hauptsitz in Hamburg und gilt als die Firma, die die nächste Revolution im Bereich der Blockchain-Technik ankurbelt. Schneller, effizienter und nutzerfreundlicher soll die Technik werden. Dieses Ziel basiert auf der Voraussage des World Economic Forums, dass bis 2027 10 % des Bruttoinlandprodukts auf Blockchain gespeichert sein wird.

Fazit: Blockchain-Aktien traden

Blockchain-Aktien selbst gibt es also nicht, sondern vielmehr haben Sie als Trader oder als Anleger die Möglichkeit, auf die Wertpapiere von Blockchain-Unternehmen zu traden. Beide Varianten ermöglichen Ihnen, nicht an ein Blockchain-Wertpapier gebunden zu sein. Sie haben eine Vielzahl an Blockchain-Unternehmen zur Auswahl, die Blockchain in die täglichen Abläufe integrieren oder bei der Entwicklung mitwirken.

Hier bei IG haben Sie die Möglichkeit, auf Blockchain-Aktien sowie Kryptowährungen zu traden. Da der Kryptowährungsmarkt als sehr volatil gilt, ist vor allem das CFD-Trading mit digitalen Währungen wie Bitcoin bei Tradern sehr beliebt.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Erkunden Sie die Märkte mit unserem kostenfreien Kurs

Entdecken Sie mit diesem Online-Kurs der IG Academy die Vielzahl der verschiedenen Märkte, auf denen Sie handeln können – und erfahren Sie, wie die Märkte funktionieren.

Setzen Sie Ihr Wissen um

Übung macht den Meister. Erproben Sie das Gelernte in einer risikofreien Umgebung mit unserem IG-Demohandelskonto.

Möchten Sie Aktien-CFDs traden?

Setzen Sie das Gelernte in die Tat um. Eröffnen Sie noch heute ein Live-Konto.

  • Handeln Sie über 12.000 Aktien-CFDs auf den beliebtesten Märkten weltweit
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Etwas dazugelernt?

Setzen Sie das Gelernte in die Tat um. Melden Sie sich jetzt in Ihrem Handelskonto an.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.