Strike (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Beim Optionen-Handel ist Strike der Preis, zu dem ein Kontrakt ausgeübt und der Vermögenswert gekauft oder verkauft wird. Dieser Preis ist auch unter dem Namen Strike- bzw. Ausübungspreis bekannt.

Bei einer Call-Option kann der zugrunde liegende Basiswert gekauft werden, wenn dieser den Ausübungspreis trifft. Handelt es sich um eine Put-Option kann der zugrunde liegende Basiswert verkauft werden, wenn der Ausübungspreis getroffen wird. Damit eine Option verfallen kann, muss diese ihren Strike-Preis vor ihrem Verfallsdatum erreichen. Je mehr sich der Preis des Assets über den Ausübungspreis hinaus bewegt, desto mehr Gewinne erzielen Sie mit der Option.

Eine Option ist am Geld, wenn der zugrunde liegende Basiswert der Option mit dem Strike-Preis übereinstimmt. Wenn die Option den Ausübungspreis übertrifft ist sie im Geld.

Der Strike-Preis im Vergleich zum aktuellen Marktkurs ist ein Schlüsselfaktor bei der Berechnung der Optionsprämie. Andere Schlüsselfaktoren sind der Zeitpunkt bis zum Verfall sowie die Volatilität des zugrunde liegenden Basiswerts.

Besuchen Sie unsere Education-Sektion

Erfahren Sie mehr über Optionen.

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 202 513

International: +49 (0)211 882 370 00 oder per E-Mail an info.at@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 202 512

International: +49 (0)211 882 370 50 oder per E-Mail an kontakt.at@ig.com