CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Über 300.000 ETH mittlerweile “verbrannt” – Ethereum vor Jahresendrally?

Mittlerweile wurden über 300.000 ETH aus dem Verkehr gezogen. Anleger hoffen zusehends auf eine Jahresendrally.

Wichtigste Punkte:

  • Ethereum setzt sich weiter über 3.000-Dollar-Marke ab
  • Mehr als 300.000 ETH wurden bereits „verbrannt“
  • Bitcoin erreicht 45.000 Dollar – höchster Stand seit einer Woche
  • Startschuss für Jahresendrally?

Möchten Sie selbst den Ethereum Kurs handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.

Ethereum Kurs

Bitcoin erreicht wieder die Marke von 45.000 Dollar

Bitcoin und Co befinden sich zu Monatsbeginn wieder im Aufwind. So erreichte die nach Marktgröße wichtigste Währung am Morgen wieder die Marke von 45.000 Dollar und damit den höchsten Stand seit gut einer Woche.

Vor genau einer Woche hatte China ein Verbot für die gesamte Krypto-Branche ausgesprochen und Anleger zwischenzeitlich verunsichert. Der ganz große Schock ist allerdings ausgeblieben, da die Hiobsbotschaft für den Markt nicht ganz unerwartet kam. Die jüngsten Sorgen aus dem Reich der Mitte befinden sich aus den Augen und damit aus dem Sinn von Börsianern.

Die Anleger laufen sich gerade zu Monatsbeginn für eine mögliche Jahresendrally warm. Vor allem institutionelle Investoren erachten seit Tagen die für sich vermeintlich günstigen Preisniveaus zum Wiedereinstieg in den Markt.

Sollte der Kurs über die wichtige 200-Tage-Linie klettern, dürften auch aus technischer Sicht die Börsenampeln wieder auf Grün springen. Bitcoin und Co beweisen in diesen Tagen abermals relative Stärke.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Über 300.000 ETH wurden mittlerweile „verbrannt“

Über 300.000 ETH wurden mittlerweile aus dem Ethereum-Netzwerk „verbrannt“ respektive aus dem Verkehr gezogen. Angesichts des jüngst vollzogenen „London-Upgrades“ oder auch „EIP-1559“ hat sich die Art und Weise der Bezahlung von Minern für die Verifizierung von Transaktionen geändert. Anleger erhoffen sich dank dieser Entwicklung nicht zuletzt einen deflationären Charakter, ähnlich wie im Falle von Bitcoin. Die maximale Angebotsmenge des Bitcoins ist auf rund 21 Millionen Einheiten gedeckelt, woraufhin Investoren nicht zuletzt einen vermeintlich „Store of Value“ bzw. Wertspeicher in dem Asset sehen.

Ethereum Kurs: So könnte es weitergehen

Für den Ethereum Kurs stehen die Zeichen auf einen möglichen Jahresendspurt m.E. weiterhin gut. Im Gegensatz zum Bitcoin befindet sich ETH zudem weiterhin über dem für langfristig orientierte Anleger wichtigen 200-Tage-Durchschnitt.

Wichtig bleibt, dass Hiobsbotschaften wie etwa vor einer Woche aus dem Reich der Mitte ausbleiben. Keine Nachrichten sollten abermals als gute Nachrichten fungieren. Auch die Inflationsangst rund um den Globus könnte Kryptowährungen in die Karten spielen. Da Anleger seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in der westlichen Welt in digitalen Währungen ein vermeintliches Hedge- und Diversifikationsinstrument sehen, bleibt die Notenbankpolitik ein wichtiger Faktor für Bitcoin, Ether und Co. Aktuell pumpen die wichtigsten Notenbanken EZB und Fed weiterhin fleißig Liquidität in die Märkte, um die Wirtschaft angesichts der Corona-Kollateralschäden zu stützen. Zuletzt wurden jedoch verstärkt Spekulationen laut, dass ein Ende der Ära des „billigen Geldes“ eingeläutet werden könnte. Dies dürfte nicht zuletzt auch zu Lasten von Kryptowährungen gehen.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgröße.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.