CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Ölpreis im Klammergriff der Delta-Variante – das ist nun wichtig

Der Ölpreis der Sorte WTI befindet sich angesichts neuer Corona-Sorgen unter Druck. Hierauf kommt es nun an.

  • Ölpreis (WTI) bleibt unter Druck
  • Delta-Variante des Coronavirus als entscheidender Belastungsfaktor
  • Asiatische Kursverluste mahnen Anleger zur Vorsicht

Möchten Sie selbst den Ölpreis handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Ölpreis Chart

Ölpreis im Klammergriff der Delta-Variante

Der Ölpreis der Sorte West Texas Intermediate (WTI) notiert am Mittwochvormittag laut IG-Indikation bei 66,5 Dollar pro Barrel und damit rund 0,51 Prozent höher im Vergleich zum Vortag. Das europäische Pendant „Brent“ verteuert sich um 0,58 Hundertstel auf 69,10 Dollar pro Fass. Während in den vergangenen Tagen angesichts der sich ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus im asiatischen Raum fallende Notierungen zu verzeichnen waren, ringen die Ölpreise zur Wochenmitte und damit wenige Stunden vor dem FOMC-Meeting um Stabilisierung.

Die Anleger haben zudem Zweifel, dass die Zugkraft der Konjunkturlokomotive China nachlässt. Die am Montag veröffentlichten China-Daten hatten die Sorge um die Delta-Variante des Coronavirus und den damit einhergehenden Restriktionen Börsianern auf eindrucksvolle Art und Weise wieder vor Augen geführt.

Auch die unsichere Gemengelage in Afghanistan gilt als Unsicherheitsfaktor für die Märkte. Abermals beweist sich: Politische Börsen haben in der Regel dennoch kurze Beine. Nicht nur die konjunkturellen, sondern auch die geopolitischen Risiken bleiben aber ein Unsicherheitsfaktor für die Märkte.

Angesichts der hohen Erwartungshaltung der Marktteilnehmer hat das Enttäuschungspotenzial und damit das Risiko von Kursrücksetzern deutlich zugenommen.

Was ist die Opec und welche Aufgaben sie?

Konjunkturelle Vorboten aus Asien lasten aus Ölpreis

Die jüngsten konjunkturellen Vorboten aus dem Reich der Mitte haben die Anleger an den Ölmärkten folgerichtig wieder vorsichtiger werden lassen. Auch wenn hierzulande weniger rigorose Restriktionen wie in China zu erwarten sind, vermag die Nachfrage angesichts der teilweise bestehenden „Zero-Covid-Strategie“ in Asien wegzubrechen. Dies hat nicht zuletzt für eine exportorientierte Nation wie die Bundesrepublik Deutschland unmittelbare Auswirkungen.

Bis dato stochern die Anleger sprichwörtlich im Nebel, ob es im kommenden Herbst zu einer vierten Corona-Welle und damit zu neuen Restriktionen für den globalen Konjunkturmotor kommt. Die Nachfrage nach Öl könnte vor diesem Hintergrund weiter sinken, was starke Auswirkungen auf den Ölpreis haben könnte. Somit vermag COVID-19 eines der Hauptthemen in den kommenden Wochen und Monaten zu bleiben.

Als Hoffnungsschimmer verstehen Anleger die laufende Impfkampagne. Laut aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) gelten in Deutschland 57,8 Prozent der Bevölkerung als vollständig geimpft. In den USA waren zuletzt rund die Hälfte aller Bürgerinnen und Bürger mit einem vollständigen Schutz gegen das Virus versehen.

Ölpreis: So könnte es weitergehen

Neben der Delta-Variante des Coronavirus sollten Anleger das am heutigen Abend stattfindende FOMC-Meeting im Auge behalten. Sollten die Währungshüter rund um Fed-Chef Jerome Powell Signale in puncto Zinswende geben, dürfte dies nicht zuletzt auch den Ölpreis beeinflussen, zumal dieser in der Weltreservewährung, dem US-Dollar, gehandelt wird. Eine weniger expansive Haltung der Währungshüter könnte dem US-Dollar tendenziell den Rücken stärken.

Aus charttechnischer Sicht fungiert aktuell das Niveau im Umfang von 68 Dollar pro Einheit als mögliche Unterstützungszone. Sollte besagtes Level nach unten unterschritten werden, sollten sich Anleger mit dem 60er-Niveau beschäftigen. Auf der Oberseite bleiben 76- und 80 Dollar zu betrachten.

Wie Sie selbst den Ölpreis mit IG handeln

Wollen Sie selbst mit Ölpreis handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Ölpreis unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Öl“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgröße.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Reagieren Sie auf die Volatilität an den Rohstoffmärkten

Handeln Sie Rohstoff-Futures sowie 27 Rohstoffmärkte ohne festes Verfallsdatum.

  • Breites Angebot an beliebten Nischenmetallen, Energieträgern und Agrarrohstoffen
  • Spreads von 0,3 Punkten bei Kassa-Gold, 2 Punkten bei Kassa-Silber und 2,8 Punkten bei Öl
  • Zugang zu Charts, die sich bis zu fünf Jahre zurück datieren lassen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig lagen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Lernen Sie in einer risikofreien Umgebung
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie Ihre Chance nicht. Eröffnen Sie ein Live-Konto, um die Vorteile zu nutzen.

  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Handeln Sie Spreads von nur 0,3 Punkten auf Kassa-Gold
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie keine Gelegenheit – Melden Sie sich an und nutzen Sie Ihre Handelsschance.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.