CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

DAX Ausblick: COVID-19 meldet sich zurück

Zuletzt hat die Pandemie an den Finanzmärkte kaum noch eine Rolle gespielt. Die Anleger hatten jegliche Bedenken über Bord geworfen. DAX & Co. kannten kein Halten mehr.

Doch das Coronavirus hat sich Anfang dieser Woche zurückgemeldet. Die Angst vor der indischen Mutante löste prompt Bedenken über die erwartete Konjunkturerholung aus. Zwar fiel die Berichtssaison bislang erfreulich aus, dennoch suchen die Marktteilnehmer das Haar in der Suppe und haben dies in Form hoher Bewertungen gefunden.

Die jüngsten Rücksetzer könnte die Anleger, vor allem die institutionellen Investoren, zum Einstieg nutzen. Trotz aller Bedenken bleiben Dividendenpapiere vorerst alternativlos. Heute startet der DAX erst einmal mit einem Plus in den Tag und notiert aktuell bei 15.173 Punkten, rund 0,4% über dem Schlusskurs vom Dienstag.

Harte Landung für die europäischen Touristikaktien

Das Auftreten der indischen Mutante des Coronavirus hat gestern vor allem die europäischen Touristikaktien hart getroffen. Die Reisebranche hatte zuletzt von der Hoffnung auf eine baldige Rückkehr zur Normalität profitiert. Kein Wunder, dass aus deutscher Sicht die Aktien von Lufthansa, Tui, Fraport und Airbus besonders stark unter die Räder gekommen sind. Die Angst davor, dass sich die Konjunkturerholung zeitlich verzögern könnte, führte auch bei den zyklischen Werten zu spürbaren Kursverlusten.

Performance Stoxx 600 Sektoren in %

Performance_042121

Quelle: IG Research

Lufthansa Aktie – Kranich-Airline verliert wieder an Höhe

Die Lufthansa-Aktie ist gestern in die Sinkflug übergegangen. Zuvor war der Versuch gescheitert, das 50,0%-Retracement bei 12,41 EUR und das markante Zwischenhoch von Anfang Juni 2020 bei 12,56 EUR zu überwinden. Zuletzt musste das 38,2%-Level bei 11,10 EUR der Angebotsseite überlassen werden. Nun könnte das 23,6%-Retracement bei 9,48 EUR angesteuert werden. Zuvor liegt die psychologische Marke bei 10,00 EUR.

Lufthansa Aktie Chart

Lufthansa_042121

Quelle: ProRealTime

DAX 30 – Günstige Einstiegschance für noch nicht investierte Anleger

Nach dem Erreichen eines neuen Allzeithochs Ende der vergangenen Woche hat der DAX seine Rekordjagd erst einmal unterbrochen. In den vergangenen Tagen kam es zu Gewinnmitnahmen, die bislang noch nicht investierte Anleger zum Einstieg nutzen könnten. Im Augenblick sichert die steigende exponentielle 21-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 15.102 Punkten nach unten ab. Eine Rückeroberung der unteren Begrenzung der Handelsspanne bei 15.169 Zählern wäre wünschenswert. Anschließend könnte es in Richtung der Oberseite der Trading Zone bei 15.357 Punkten gehen.

DAX 30 Chart

DAX_042121b

Quelle: ProRealTime


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.