CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Amazon setzt Tech-Sektor zu – Bitcoin erneut bei 20.000 Dollar

Der Onlineriese Amazon hat dem gesamten Tech-Sektor kurz vor dem Wochenende stark zugesetzt.

Bitcoin Kurs aktuell: 20.000 Dollar im Blick Quelle: Bloomberg

Wichtigste Punkte:

  • Amazon setzt Tech-Sektor unter Druck – Bitcoin Kurs vor dem Wochenende bei 20.000 Dollar
  • Enttäuschender Amazon-Ausblick sorgt zum Wochenschluss für Ernüchterung an den Aktienmärkten
  • Fed-Sitzung im Fokus – EZB kann nicht für erhoffte Impulse sorgen

Amazon.com Inc Chart auf Monatsbasis

Amazon.com Inc Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform

Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.

Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Bitcoin Kurs Chart auf Monatsbasis

Bitcoin Kurs Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform

Amazon setzt Tech-Sektor unter Druck – Bitcoin Kurs vor dem Wochenende bei 20.000 Dollar

Der Onlineriese Amazon hat dem gesamten Tech-Sektor kurz vor dem Wochenende stark zugesetzt. Ein düsterer Ausblick des Unternehmens trifft somit auch den Sektor riskanter Anlageklassen.

Nachdem die EZB-Sitzung vom vergangenen Donnerstag nicht für den erhofften Rückenwind hat sorgen können, dürften sich Anleger dies- und jenseits des Atlantiks nun für den am Mittwoch geplanten Zinsentscheid der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) warmlaufen.

Ein Anteilsschein von Amazon kostet am Freitagnachmittag rund 96 Euro und damit rund 14 Prozent weniger im Vergleich zum Vortag. Eine Bitcoin-Einheit verbilligt sich um rund 2,50 Prozent auf 20.200 Dollar.

Enttäuschender Amazon-Ausblick sorgt zum Wochenschluss für Ernüchterung an den Aktienmärkten

Ein düsterer Ausblick des Online-Versandhändlers Amazon hat Anleger rund um den Globus kurz vor dem Wochenende verprellt. Das Unternehmen rechnet im Weihnachtsgeschäft lediglich mit einem geringen Umsatzplus. Hintergrund für die heruntergeschraubten Erwartungen sind die globalen Inflations- und Rezessionssorgen.

Nicht nur Amazon, sondern auch das Tech-Schwergewicht Apple hat am Donnerstag nachbörslich für Enttäuschung gesorgt. Zwar konnte Apple die konjunkturellen Herausforderungen besser meistern als etwa Amazon, dennoch verfehlte das Unternehmen die Erwartungen im Hinblick auf den iPhone-Absatz. Gleichzeitig warnte der Tech-Gigant vor einem Umsatzeinbruch im aktuell laufenden Quartal.

Fed-Sitzung im Fokus – EZB kann nicht für erhoffte Impulse sorgen

Nach der Fed ist vor der EZB. Nachdem am Donnerstag der europäische Währungshüter nicht für den erhofften Schwung an den Krypto-Märkten hat sorgen können, dürfte die Erwartungshaltung an den Fed-Zinsentscheid zur Wochenmitte groß sein. Im Kampf gegen die grassierende Inflation dürfte der Währungshüter Gewehr bei Fuß stehen, um diese wieder einzufangen.

Mit zuletzt 8,1 Prozent per Jahresmonatsvergleich notierte die Teuerung zwar unter den Werten aus den Vormonaten (8,5 bzw. 8,3 Prozent), allerdings immer noch auf sonderbar hohem Terrain.

Sollte die Fed Signale senden, dass das Tempo im Zinserhöhungszyklus möglicherweise im kommenden Jahr gedrosselt werden könnte, dürften dies Börsianer begrüßen.

Aus charttechnischen Gesichtspunkten bleibt insbesondere die psychologische 20.000-Dollar-Marke von hoher Bedeutung.

Möchten Sie selbst den Bitcoin handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.