CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Türkische Lira im freien Fall – neue Turbulenzen voraus?

Die türkische Lira bleibt angeschlagen. Präsident Erdogan hatte die heimische Zentralbank erneut unter Druck gesetzt, die Zinsen zu senken – obwohl die Inflationsrisiken nach wie vor akut sind.

Wichtigste Punkte:

  • Türkische Lira erholt sich leicht von Kursschock
  • Zinsniveau bei 15 Prozent
  • Anleger bleiben verunsichert

USD/TRY Chart

Türkische Lira erholt sich von Kursschock

Die türkische Lira hat sich am Freitag und damit unmittelbar kurz vor dem Wochenende wieder etwas von ihren jüngsten Verlusten erholen können. Nachdem die Währung um rund sechs Prozent abgerutscht war, stehen die Zeichen vorerst auf Erholung. Präsident Erdogan hatte die heimische Zentralbank erneut unter Druck gesetzt, die Zinsen zu senken – obwohl die Inflationsrisiken nach wie vor akut sind.

Türkische Zentralbank sieht „temporäre Inflation“

Laut Ansicht der Zentralbank sei die Inflation derzeit lediglich temporärer Natur, welche bis Mitte 2022 anhalten werde. Vor diesem Hintergrund sei noch mehr Spielraum für weitere Zinssenkungen vorhanden, heisst es. Die Glaubwürdigkeit des Geldinstituts scheint unter Anlegern allerdings angeschlagen. Bereits in diesem Jahr hat die Lirarund 39 Prozent verloren. Aktuell notiert der Leitzins in der Türkei bei 15 Prozent. Binnen weniger als zwei Monaten wurde damit an den berüchtigten Zinsschrauben gedreht. Die Inflationsrate notiert derzeit bei 20 Prozent.

„Unter diesen Umständen wird es unserer Ansicht nach noch schwieriger sein, den Leitzins bei 14% zu halten. Daher erwarten wir jetzt die erste Zinserhöhung im 2. Quartal 2022 und nicht im 3. Quartal 2022“, hiess es nach der Senkung am Donnerstag.

Türkische Lira: So könnte es weitergehen

Entgegen der Theorie senkt die türkische Notenbank bei anhaltend hoher Inflation die Zinsen. Präsident Erdogan erhofft sich durch Zinssenkungen die Wirtschaft anzukurbeln. Das Vertrauen der Anleger scheint allerdings mehr oder weniger verspielt. Vor allem die Einheimischen selbst haben unter der hohen Inflation zu leiden.

Die Lira könnte vor diesem Hintergrund tendenziell unter Druck bleiben, auch wenn zwischenzeitlich Erholungsbewegungen zu beobachten sind. Weitere verbale Interventionen durch Erdogan sind denkbar.

Wie Sie selbst den Goldpreis mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Goldpreis handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Goldpreis unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Gold“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Beginnen Sie noch heute mit dem Forex-Trading

Finden Sie Gelegenheiten auf dem am meisten gehandelten – und volatilsten – Finanzmarkt der Welt

  • Handeln Sie Spreads von nur 0,6 Punkten bei EUR/USD
  • Führen Sie Analysen mit eindeutigen und schnellen Charts durch
  • Wo immer Sie auch gerade sind – spekulieren Sie mit unseren intuitiven mobilen Apps

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.