CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Tesla Aktie nach Talfahrt gefragt – Produktionssorgen in China-Werk

Der US-E-Autobauer Tesla ruft mehr als 80.000 in China produzierte sowie importierte Fahrzeuge angesichts von Software- und Sicherheitsgurtproblemen zurück.

Tesla-Auto Quelle: Bloomberg

Wichtigste Punkte:

  • Tesla Aktie nach Talfahrt gefragt – Produktionssorgen in China-Werk
  • Produktion in Shanghai-Werk soll ab Januar gestoppt werden – Sorgen vor Nachfragerückgang
  • Tesla-Bewertung fällt weiter – Zinssorgen initiieren Belastungspotenzial innerhalb der Techbranche

Handeln Sie die Tesla Aktie (z.B. ISIN: DE000A23SP87) mit den weltweit ersten 24-Stunden-Turbo-Zertifikaten. Mit Turbo24 können Sie 24/5 auf die Märkte reagieren, sobald sich eine Gelegenheit bietet. Eröffnen Sie ein Konto zum Einstieg oder üben Sie mit einem Demokonto.

Tesla Aktie Chart auf Monatsbasis

Tesla Aktie Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform


Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.

Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Tesla Aktie Chart auf Tagesbasis

Tesla Aktie Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform


Tesla Aktie nach Talfahrt gefragt – Produktionssorgen in China-Werk

Berichte über Produktionssorgen im Reich der Mitte haben am Dienstag die Papiere des E-Autobauers Tesla stark belastet. Zwischenzeitlich stürzte die Aktie um mehr als elf Prozent ab. Einen Tag später begeben sich offensichtlich Schnäppchenjäger auf die Pirsch. Im europäischen Handel verteuern sich die Papiere bis zum Mittag laut IG-Indikation um rund 3,50 Prozent.

Produktion in Shanghai-Werk soll ab Januar gestoppt werden – Sorgen vor Nachfragerückgang

Laut der Nachrichtenagentur Reuters will der Autobauer ab Januar die Fertigung in seinem Werk in Shanghai temporär aussetzen. In diesem Zusammenhang wächst die Sorge vor einer schwächeren Nachfrage.

China gilt als grösster Automobilmarkt der Welt. Rund 20.000 Mitarbeiter sind in der Fabrik beschäftigt, welche in den letzten neun Monaten mehr als 50 Prozent aller Neuwagen von Tesla produziert haben.

Tesla-Bewertung fällt weiter – Zinssorgen initiieren Belastungspotenzial innerhalb der Techbranche

Im Zuge des jüngsten Ausverkaufs sinkt auch die Marktkapitalisierung weiter. Mit rund 345 Milliarden Dollar reiht sich Tesla damit in die Liga zum Beispiel von JPMorgan ein. Im November 2021 war Tesla noch mit über 1,2 Billionen Dollar bewertet.

Als übergeordneter Belastungsfaktor ist auch der allgemeine Kursrutsch an der Technologiebörse Nasdaq anzuführen. Die Zinswende in den USA hat Anlegern den Appetit auf Techtitel im Jahr 2022 genommen.

Zudem verweisen Kritiker immer wieder auf den jüngsten Wirrwarr rund um die Übernahme des Kurznachrichtendienstes Twitter. Musk musste Tesla-Aktien versilbern, um den Deal zu stemmen. Zudem könnte der Tesla-Chef durch die Konstellation abgelenkt sein, um das Geschäft in den Reihen des E-Autobauers ordnungsgemäss zu stemmen.

Sollte der Abwärtsdruck weiter anhalten, könnten Börsianer schon bald die psychologische 100-Dollar-Marke ins Auge fassen. Abzuwarten gilt zudem, wie sich die global dominierenden Zins- und Rezessionssorgen in den ersten Zügen des Jahres 2023 ausgestalten.

Möchten Sie selbst die Tesla Aktie handeln?

Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.