CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Silberpreis verliert 3,50 Prozent – Fed-Sitzung sorgt für Unbehagen

Die US-Notenbank Federal Reserve hat wie erwartet am Mittwochabend das Zinslevel um 50 Basispunkte nach oben korrigiert und damit das Tempo im aktuellen Zinserhöhungszyklus gedrosselt.

Silber Quelle: Bloomberg

Wichtigste Punkte:

  • Silberpreis verliert 3,50 Prozent – Fed-Sitzung sorgt für Unbehagen
  • Fed nimmt Fuss vom Zinsgaspedal – will aber an strikten Kurs festhalten
  • 22-Dollar-Marke im Blick – Gewinnmitnahmen auf hohem Terrain

Möchten Sie selbst die Silberpreis handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.

Silberpreis Chart auf Monatsbasis

Silberpreis Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform
Silberpreis Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform


Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.
Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Silberpreis Chart auf Tagesbasis

Silberpreis Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform
Silberpreis Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform

Silberpreis verliert 3,50 Prozent – Fed-Sitzung sorgt für Unbehagen

Die US-Notenbank Federal Reserve hat wie erwartet am Mittwochabend das Zinslevel um 50 Basispunkte nach oben korrigiert und damit das Tempo im aktuellen Zinserhöhungszyklus gedrosselt. Am Donnerstag müssen Anleger die jüngsten Aussagen durch Fed-Chef Jerome Powell zunächst verarbeiten.
Der Silberpreis büsst gegenüber dem Vortag rund 3,50 Prozent seines Wertes auf rund 23 Dollar je Einheit ein.

Fed nimmt Fuss vom Zinsgaspedal – will aber an strikten Kurs festhalten

Börsianer dies- und jenseits des Atlantiks dürften die gestrige Notenbanksitzung des US-Währungshüters mit gemischten Gefühlen betrachtet haben. Auf der einen Seite hatte die Fed erwartungsgemäss das Zinslevel um weitere 0,50 Prozentpunkte auf eine Spanne von 4,25 bis 4,50 Prozent angehoben. Auf der Gegenseite will sie dem Kampf gegen die grassierende Inflation weiterhin treu bleiben.
„Wir werden den Kurs beibehalten, bis die Aufgabe erledigt ist“, so Powell auf der Pressekonferenz am gestrigen Mittwochabend.
Insgesamt rechnet die Fed im Mittel mit einer Inflationsrate in Höhe von 5,6 Prozent für das Jahr 2022. Diese Prognose könnte darauf hindeuten, dass die Teuerungsdynamik nachlässt.
Im November lag die Inflation bei 7,1 Prozent.

Anleger bleiben hin- und hergerissen: Zinsfantasien dürften auch in 2023 bestehen bleiben

In diesem Kontext bleibt die Hoffnung aus Marktsicht womöglich weiter bestehen, dass der Inflationshöhepunkt bereits erreicht ist.
Steigende Zinsen gehen tendenziell zulasten von riskanten Anlageklassen und spielen daher zinstragenden Anlagen wie etwa US-Staatspapieren in die Karten.

Insgesamt könnten die Hoffnungen der Anleger aber verfrüht sein, dass die Fed im Jahr 2023 einen moderaten Kurs einschlägt. Die Fed signalisierte, dass im kommenden Jahr noch mehr Zinsanhebungen als im Jahr 2022 vollzogen werden könnten, wenngleich auch weniger stark.
Jerome Powell könnte es somit am Mittwochabend gelungen sein, die Märkte nicht einen zu verfrühten Optimismus zu versetzen.

22-Dollar-Marke im Blick – Gewinnmitnahmen auf hohem Terrain

Der Silberpreis könnte angesichts der jüngsten Ergebnisse in puncto US-Geldpolitik nun eine Konsolidierung auf hohem Terrain erfahren. Aus charttechnischer Sicht gilt es die Marke von 22 Dollar im Auge zu behalten. Ein Überschreiten der technischen Hürde von 24 Dollar könnte den Weg bis auf 26 Dollar ebnen.
Der seit Anfang Oktober bestehende Aufwärtstrend bleibt trotz des heutigen Kursrückgangs vorerst in Takt.


Wie Sie selbst die Silberpreis mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst die Silberpreis handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie die Silberpreis unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Silber“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Reagieren Sie auf die Volatilität an den Rohstoffmärkten

Handeln Sie Rohstoff-Futures sowie 27 Rohstoffmärkte ohne festes Verfallsdatum.

  • Breites Angebot an beliebten Nischenmetallen, Energieträgern und Agrarrohstoffen
  • Spreads von 0,3 Punkten bei Kassa-Gold, 2 Punkten bei Kassa-Silber und 2,8 Punkten bei Öl
  • Zugang zu Charts, die sich bis zu fünf Jahre zurück datieren lassen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig lagen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Lernen Sie in einer risikofreien Umgebung
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie Ihre Chance nicht. Eröffnen Sie ein Live-Konto, um die Vorteile zu nutzen.

  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Handeln Sie Spreads von nur 0,3 Punkten auf Kassa-Gold
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie keine Gelegenheit – Melden Sie sich an und nutzen Sie Ihre Handelsschance.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.