Goldpreis zieht wieder an – Bitcoin wackelt – Die Gründe und Aussichten

Der Goldpreis zieht nach den Fed-Minutes wieder an. Der Bitcoin Kurs erholt sich nur leicht. Müssen sich Anleger auf ein Bitcoin-Verbot einstellen?

Goldpreis und Bitcoin Kurs aktuell

Der Goldpreis notiert am Donnerstag bei 1.743 Dollar rund 0,35 Prozent im Plus. Für die Kryptowährung Bitcoin geht es nach den jüngstem Rücksetzer vom Vortag wieder zurück über die Marke von 57.000 Dollar. Am Vortag sackte die nach Marktkapitalisierung grösste und wichtigste Währung zwischenzeitlich unter ein Niveau von 55.500 Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit einer Woche.

Möchten Sie selbst den Bitcoin Kurs handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Goldpreis Chart

Goldpreis fester – auch Bitcoin zunächst wieder auf Erholungskurs

Der Goldpreis hat sich am Donnerstag wieder mit erholenden Preisnotierungen gezeigt. Gleichzeitig kann auch die grösste und wichtigste Kryptowährung Bitcoin sich von ihrem jüngsten Kursrücksetzer wieder etwas erholen.

Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) will ihren geldpolitischen Kurs weiter fortsetzen. Vor dem Hintergrund der grassierenden Coronavirus-Pandemie will die Fed die Geldschleusen weiter offenhalten. Trotz der nun besseren Aufsichten auf eine konjunkturelle Erholung will der Währungshüter den geldpolitischen Schlüsselsatz in der Spanne zwischen null und 0,25 Prozent belassen. Dieses Niveau solle bis Ende 2023 nicht geändert werden. Auch das Volumen der monatlichen Wertpapierkäufe im Umfang von 120 Milliarden Dollar solle solange anhalten, bis „substanzielle weitere Fortschritte“ auf dem Pfad zur Vollbeschäftigung Preisstabilität erreicht seien.

Kommt ein Bitcoin-Verbot? Ray Dalio sieht Möglichkeit

US-Investor Ray Dalio hatte sich jüngst gegenüber „Yahoo Finance“ zu einem möglichen Bitcoin-Verbot geäussert. Sollte der Bitcoin in Augen der Notenbanken zu gross und bedeutend werden, wäre seiner Meinung nach ein Verbot möglich.

„Bitcoin hat sich in den letzten 10 Jahren bewährt. Es hat bewiesen, dass es nicht gehackt wurde. Es ist im Grossen und Ganzen daher auf operativer Basis gearbeitet. Es hat eine bedeutende Anhängerschaft aufgebaut. Es ist in gewissem Sinne eine Alternative zur Aufbewahrung von Reichtum. Es ist wie ein digitales Geld. Und das sind die Pluspunkte. Blasen sind finanzielle Vermögenswerte, die einen kalkulatorischen Wert haben. Es ist ein Vermögenswert, der keinen inneren Wert hat. Es hat Wert unterstellt. Es ist was auch immer wir denken.“

„Ich denke also, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Sie es unter bestimmten Umständen haben, die die Art und Weise, wie Gold verboten wurde, verboten wird“, sagte Dalio.

Gold und Bitcoin korrelieren sonderbar seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie

Seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie vor rund einem Jahr korrelieren die Assets Gold und Bitcoin sonderbar stark. Hintergrund dürfte hier die Inflationsfurcht der Anleger sein, welche sich bis dato auf die Suche nach Anlagealternativen begeben. Die Währungshüter dies- und jenseits des Atlantiks hatten mit historischen Liquiditätsschwemmen geantwortet.

Goldpreis und Bitcoin Kurs: So könnte es weitergehen

Vor dem Hintergrund der Aussicht auf eine Fortsetzung der „billigen“ Geldpolitik der US-Notenbank Fed können Gold respektive Bitcoin zumindest kurzfristig wieder profitieren. Dass die Fed an ihrer Politik des billigen Geldes weiter festhalten will, dürfte den Inflationssorgen einen weiteren Nährboden geben.

Im Falle von Gold stellt die 1.800-Dollar-Marke die nächste psychologische Hürde dar. Das Verlaufstief bei 1.667 Dollar fungiert zumindest kurzfristig als Unterstützungszone.

Der Bitcoin Kurs hingegen könnte seinen übergeordneten Aufwärtstrend nun weiter fortsetzen. Auf der Oberseite sollten Anleger die 60.000-Dollar-Marke im Blick behalten. Das Allzeithoch bei 62.000 Dollar wäre dann wieder in Schlagdistanz.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.

2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.

3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.

4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.

5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.