CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Ethereum Kurs zurück auf 1.700 Dollar? Die Gründe und Aussichten

Der Ethereum Kurs fällt wieder unter die 2.000-Dollar-Marke. Folgende Gründe sprechen für weitere Verluste. Fällt der Kurs bis auf 1.700 Dollar zurück?

Ethereum Kurs Quelle: Bloomberg

Ethereum Kurs aktuell

Der Ethereum Kurs, die nach Marktgrösse zweitwichtigste Digitalwährung büsst am Montag und damit unmittelbar zu Wochenbeginn fast fünf Prozent auf 1.870 Dollar ein. Per Wochensaldo beläuft sich das Minus damit auf fast 12 Prozent.

Möchten Sie selbst den Ethereum Kurs handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Ethereum Kurs Chart

Ethereum Kurs Chart Quelle: IG Handelsplattform

Die Kryptowährung Ether befindet sich auch in der neuen Handelswoche vorerst unter Druck, nachdem in der vergangenen zwischenzeitlich Erholungstendenzen zu beobachten waren. Zwar gelang dem Kurs kurzzeitig die Rückeroberung der psychologischen Marke im Umfang von 2.000 Dollar. Doch die Gemengelage gestaltet sich aus fundamentaler nebst technischer Sicht weiterhin fragil. Der jüngste vermeintliche Befreiungsschlag entpuppt sich damit offensichtlich als ein Strohfeuer.

Schlag aus China gegen Krypto-Miner setzt Branche weiterhin zu

Der jüngste Schlag in China gegen dort ansässige Krypto-Miner hängt Anlegern weiterhin spürbar in den Knochen. Zuletzt hatten die Behörden in der östlichen Provinz Sinhuan gegen dort ansässige Miner mobil gemacht. Die rigorose Haltung Chinas zeigt, dass es sich offensichtlich nicht um eine einmalige Aktion handelt, sondern man das Mining-Geschäft nachhaltig im Reich der Mitte eliminieren möchte. Vor rund einem Monat hatten die Behörden in anderen Provinzen eingegriffen und auch das Geschäft mit Kryptozahlungen den dort ansässigen Finanzdienstleistern und Banken untersagt. Von diesem Schock scheint sich die Branche bis dato nicht wirklich erholt zu haben.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Steigende Inflation wird zunehmend Thema für Kryptowährungen – höchster Stand seit 2008

Die steigende Inflation dies- und jenseits des Atlantiks wird zunehmend zum Thema nicht nur für die Aktienmärkte, sondern auch für Bitcoin, Ether und Co. Zuletzt kletterte die Inflationsrate in den Vereinigten Staaten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,4 Prozent. Im Monat Mai hatte der Wert noch bei fünf Prozent gelegen. Dies nährt verstärkt die Furcht vor einer zu frühen Zinswende durch die US-amerikanische Notenbank Fed. Bereits in der kommenden Woche könnten die Notenbanker neue Zinserhöhungsspekulationen aufkommen lassen. Diese Entwicklung scheint tendenziell die Weltreservewährung, den US-Dollar den Rücken zu stärken, was wiederum Kryptowährungen unattraktiver macht. Vor diesem Hintergrund sind die Inflationsdebatten auch in den kommenden Wochen als einer der Belastungsfaktoren heranzuführen.

Nicht zuletzt die sich weiter ausbreitende Delta-Mutation des Coronavirus bleibt ein Risiko für die Märkte. Anleger könnten riskanten Anlageklasen wie etwa Kryptowährungen weiter den Rücken kehren und das Gebot der Liquidität einhalten.

Ethereum Kurs: So könnte es weitergehen

Zentrales Thema am Markt bleibt die Furcht vor weiteren Regulierungsmassnahmen von Ether, Bitcoin und Co. Damit im Zusammenhang stehen unmittelbar auch die Umweltdebatten, welche das energieintensive Mining ausgelöst haben. Auch die Inflation könnte die Sorge vor weiteren Kurseinbrüchen nähren, sodass sich Anleger in den kommenden Tagen auf mögliche Abwärtsrisiken einstellen sollten.

Im Falle von Ether bedeutet dies, dass mit einem Rutsch bis auf das Verlaufstief aus Ende Juni bei 1.700 Dollar gerechnet werden sollte. Auf der Oberseite bleibt die Rückeroberung der mentalen Hürde von 2.000 Dollar elementar, um eine Erholung einschlagen zu können. Kurzfristig dürften die Kurse weiter unter Druck bleiben.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.