CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick – Was sagt Jerome Powell?

Das heutige Highlight ist der Fed-Zinsantscheid am Abend. Jedes Wort von Jerome Powell hinsichtlich des Tempos der bevorstehenden Zinserhöhungen dürfte auf die Goldwaage gelegt werden.

Die Anleger halten sich in der Regel unmittelbar vor einem Zinsentscheid mit Engagements zurück. Vorbörslich scheint der DAX eine Gegenbewegung zu starten. Der deutsche Leitindex notiert aktuell bei 15.198 Punkten, rund 0,4% über dem Schlusskurs vom Dienstag.

Bloß keine bösen Überraschungen

Am heutigen Tag dürfte die Federal Reserve den Leitzins noch unverändert belassen. Auf der Sitzung im März könnte es dann soweit sein. Erstmalig seit vielen Jahren dürfte die US-Notenbank an der Zinsschraube drehen. Die zentrale Frage ist nun, wie oft und in welchem Umfang die Zinsen erhöht werden. Im Augenblick gehen die Marktteilnehmer von drei Zinsschritten aus. Sollten es dagegen vier Leitzinserhöhungen sein, wäre dies für die Finanzmärkte eine herbe Enttäuschung.

Säbelrasseln macht Anleger nervös

Das Säbelrasseln zwischen Moskau und Kiew und die Angst vor einem Einmarsch Russlands in die Ukraine macht die Marktteilnehmer sehr nervös. Von Entspannung kann im Augenblick nicht die Rede sein. Dennoch versuchen Deutschland und Frankreich zwischen den beiden Streitparteien zu vermitteln. Demnächst soll es einen Gipfel hierzulande geben. Eine militärische Aktion hätte für die Finanzmärkte fatale Folgen.

DAX 40 – Versuch einer Erholung

Gestern konnte die Unterseite der einstigen Handelsspanne bei 16.169 Punkten zurückgewonnen werden. Bei einem entsprechenden Schlusskurs oberhalb der genannten Chartmarke könnte es zu einer Erholung in Richtung des exponentiellen 200-Tage-Durchschnitts bei aktuell 15.393 Zählern kommen. Was aus charttechnischer Sicht auf alle Fälle verhindert werden sollte, wäre ein Rutsch unter die 15.000-Punkte-Marke. Dann wäre die wichtige Unterstützung bei 14.800 Zählern nicht mehr weit entfernt.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

DAX_012622c

Quelle: ProRealTime

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.