CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick – Ölpreis bestimmt weiterhin das Geschehen an den Börsen

Das Ölembargo scheint seinen Schrecken erst einmal verloren zu haben. Einige OPEC-Staaten wollen ihre Fördermengen erhöhen. Gute Nachrichten für DAX & Co. Dennoch kommt die Erholung nicht so recht voran.

Der DAX notiert aktuell bei 14.449 Punkten, rund 0,8% über dem Schlusskurs vom Mittwoch.

Läuft das Ölembargo ins Leere?

Die Europäische Union hat das Ölembargo gegen Russland beschlossen. Doch es stellt sich die Frage, ob die nächste Sanktionswelle nicht ins Leere läuft. Lange, vielleicht sogar zu lange haben die Verhandlungen zwischen den europäischen Staats- und Regierungsvertretern diesbezüglich gedauert. Zudem tritt das Embargo erst Ende dieses Jahres in Kraft. Moskau hat somit genug Zeit, andere Märkte zu erschließen. China steht bereits in den Startlöchern und könnte das russische Öl abnehmen. Nach dem Ende der Lockdowns fährt die Produktion im Reich der Mitte wieder hoch. Aber auch die Nachfrage aus Indien ist zurzeit sehr groß. Das russische Öl wird raffiniert und kommt dann als Diesel und Kerosin nach Europa. Obwohl jeder Preisrückgang an den Finanzmärkten mit Erleichterung aufgenommen wird, bleibt die Situation an den Energiemärkten angespannt. Oberhalb des Hochs bei rund 114,00 USD aus dem Jahr 2011 könnte anschließend die Bestmarke aus dem Jahr 2008 angepeilt werden. Die Inflationsspirale könnte dann wieder schneller drehen und die Notenbanken dazu veranlassen, die Zinsen deutlicher als den Finanzmärkten liebt ist, zu erhöhen.

DAX 40 – Es fehlt momentan an Durchschlagskraft

Der deutsche Leitindex hängt im Augenblick zwischen 14.358/14.558 Punkten fest. Nach oben versperrt die Oberseite der kurzfristigen Handelsspanne den Weg. Nach unten sichert das 50,0%-Fibonacci-Retracement ab. Bei einem Ausbruch nach oben wäre dann die untere Begrenzung der übergeordneten Schiebezone bei 14.800 Zählern das Ziel der Reise. Die steigenden exponentiellen 13-, 21-, 34- und 55-Tage-Durchschnittslinien bei 14.257/14.149 Punkten sprechen spielen den Bullen in die Karten.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

DAX_060222

Quelle: ProRealTime; Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen

DAX 40 im Fünf-Jahres-Chart auf Wochenbasis

5_Jahres_Chart_060222

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Turbozertifikate von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 14.358 Punkten (DE000A232PV3) interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 13.339 Punkten (DE000A230SN8) im Blick behalten.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.