CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick – Kurssturz an den Aktienmärkten – Rohstoffe im Aufwind

Der immer höher und schneller steigende Ölpreis wird allmählich zu einem Problem. Konjunktursogen machen sich wieder breit und ziehen die Aktienmärkte weiter in die Tiefe.

Kurz nach der Handelseröffnung notiert der DAX bei 12.630 Punkten, rund 3,7% unter dem Schlusskurs der Vorwoche.

Geplanter Importstopp löst nächste Verkaufswelle aus

Der Druck auf Russland soll erhöht werden. Die USA plant einen Importstopp für russisches Öl. Dies ist eine Reaktion auf die andauernden Kriegshandlungen in der Ukraine. Bislang zeigt sich Wladimir Putin uneinsichtig und setzt seinen Plan der Eroberung des Nachbarlandes fort.

Der Ölpreis der Sorte WTI hat heute die Marke bei 120,00 USD je Barrel überschritten und könnte sich nun dem Rekordstand aus dem Jahr 2008 bei 146,65 USD nähern. Experten gehen nun sogar von Notierungen von über 200,00 USD aus. Dies löst neuerliche Konjunktursorgen aus. Zum einem belastet ein derart steigende Ölpreis die Wirtschaft und zum anderen dürfte sich die Inflationsspirale schneller drehen.

DAX 40 – Im freien Fall

Der deutsche Leitindex befindet sich auch zum Wochenauftakt im freien Fall. Ende der vergangenen Woche wurde das einstige Allzeithoch bei 13.534 Punkten aus dem Jahr 2017 unterschritten. Auch das 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 13.123 Zählern fiel der Angebotsseite in die Hände. Im Augenblick streiten sich Bullen und Bären um die alt bekannte Unterstützung bei 12.860 Punkten. Darunter könnte es dann in Richtung des 50,0%-Levels bei 12.140 Zählern gehen.

DAX 40 Chart auf Wochenbasis

DAX_030722

Quelle: ProRealTime; Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.