CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick: Schlechter als erwarteter Arbeitsmarktbericht schiebt an

Die jüngsten Inflationssorgen und die daraus resultierende Angst vor Zinserhöhungen in den USA sind erst einmal vom Tisch.

DAX Ausblick: Schlechter als erwarteter Arbeitsmarktbericht schiebt an Quelle: Bloomberg

Der DAX dürfte heute schwächer in die neue Woche starten. Vorbörslich sehen wir den deutschen Leitindex bei 15.666 Punkten, rund 0,2% unter dem Schlusskurs der Vorwoche.

US-Arbeitsmarktbericht verfehlt die Erwartungen

Für Mai wurde in den USA ein Beschäftigungszuwachs von etwa 650 Tsd. neuen Jobs erwartet. Am Freitag folgte die Ernüchterung. Im Wonnemonat wurden „nur“ 559 Tsd. neue Arbeitsstellen geschaffen. Erfreulich für die Finanzmärkte. Damit wurde den Pessimisten, die ein baldiges Ende der ultralockeren Geldpolitik befürchten, der Wind aus den Segeln genommen. Der Arbeitsmarkt befindet sich zwar in einer Erholung, das Vor-Corona-Niveau ist jedoch noch weit entfernt. In Anbetracht dessen dürfte die Notenbank Fed vorerst nicht an der Zinsschraube drehen.

DAX 30 – Weiter in Richtung 16.000

Der deutsche Leitindex hält sich seit Tagen oberhalb des ehemaligen und bezwungenen Allzeithochs von April bei 15.501 Punkten auf. Die genannte Rekordmarke sichert gemeinsam mit dem steigenden exponentiellen 13-Tage-Durchschnitte bei aktuell 15.534 Zählern nach unten ab. Der Weg bis zum 161,8%-Fibonacci-Verlängerungsniveau bei 15.948 Punkten ist nun frei. Der Relative-Stärke-Index (RSI) nähert sich der überkauften Zone, diese wurde jedoch noch nicht erreicht.

DAX Chart

DAX_060721

Quelle: ProRealTime

Goldpreis – Kurzfristig in einer Korrektur

Knapp vor dem Ziel (23,6%-Retracement bei 1.928 USD) hat der Goldpreis eine kurze Pause eingelegt. Allerdings konnte der kurzfristige Aufwärtstrend bei aktuell 1.871 USD ein Abtauchen der Notierungen verhindern. Ebenfalls als Unterstützung fungiert die steigende exponentielle 21-Tage-Glättungslinie bei 1.877 USD. Oberhalb des genannten Fibonacci-Levels könnte die Reise in höhere Kursgefilde fortgesetzt werden.

Goldpreis Chart

Gold_060721

Quelle: ProRealTime

BWM – Aus der Handelsspanne nach oben ausgebrochen

Die BMW-Aktie ist Ende der vergangenen Woche aus der Handelsspanne nach oben ausgebrochen. Aus der Höhe der Chartformation lässt sich ein Kursziel von 100,14 EUR ableiten. In diesem Bereich liegt auch die psychologische Marke bei 100,00 EUR. Die Oberseite der Trading-Zone und die steigenden exponentiellen 13-, 21-, 34- und 55-Tage-Linien bei 88,67/84,63 EUR dienen als Unterstützungen.

BMW Aktie Chart

BMW_060721

Quelle: ProRealTime

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.