CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick: Rauer Gegenwind vom US-Anleihemarkt

Die US-Rendite zehnjähriger Staatsanleihen steigt weiter und treibt die Aktienmärkte zunehmend in die Enge. Vor allem die Technologieaktien sind davon besonders betroffen. Auch der DAX hat den Rückzug angetreten.

Kurz vor der heutigen Handelseröffnung notiert der DAX bei IG bei 13.737 Punkten, etwa 1,1% unter dem Schlusskurs vom Donnerstag.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Konjunkturdaten

USA : US Federal Budget (20:00 Uhr)

Quartalszahlen

D : Deutsche Telekom

EWU : Erste Group Bank (A), LafargeHolcim (F)

DAX 30 & Co. kurzfristig angeschlagen

Die steigende Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen hat die Aktienmärkte auf dem falschen Fuß erwischt. Kurzfristig präsentieren sich DAX & Co. angeschlagen. Die Mehrheit der hier dargestellten Indizes musste ihre exponentiellen 5- und 20-Tage-Durchschnittslinien der Angebotsseite überlassen. Mittelfristig ist der Aufwärtstrend jedoch unverändert intakt.

Bei der Relativen-Stärke nach Levy (130 Handelstage) sind auf Basis der letzten fünf Tage mitunter deutliche Rückgänge zu beobachten. Hauptsächlich davon betroffen sind die bisherigen Outperformer aus Asien. Tabellenführer bleibt unangefochten der österreichische Aktienmarkt. Der ATX sowie der spanische IBEX konnten sogar an Stärke dazugewinnen. Verlierer waren zuletzt die US-amerikanischen Technologietitel. Der Nasdaq 100 büßte ordentlich an Wert ein. Allerdings notieren alle Indizes bei der Relativen-Stärke nach Levy oberhalb des Wertes von 1. Dies spricht für eine intakte Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten.

Indizes und ihre Durchschnitte sowie Relative-Stärke nach Levy

EMA_022621

Quelle: IG Research

DAX 30 Prognose - Knapp vorbei ist auch vorbei

Gestern sah es nach einem weiteren Sturm auf die 14.000-Punkte-Marke aus. Auf Intraday-Basis konnte die psychologische Kursregion auch überwunden werden. Allerdings fehlte erneut die Bestätigung auf Schlusskursbasis. Am Ende des Tages waren sämtliche Kursgewinne verpufft. Die 13-, 21- und 34-Tage-Durchschnittslinien mussten der Angebotsseite überlassen werden. Heute könnte die 55-Tage-Linie bei aktuell 13.741 Zählern ebenfalls überrannt werden. In diesem Fall wird ein Test des 23,6%-Retracements bei 13.523 Punkten sowie der Oberseite des geschlossenen Abwärts-Gaps bei 13.500 Zählern von Ende Februar des vergangenen Jahres immer wahrscheinlicher.

DAX 30 Chart

DAX_022621b

Quelle: ProRealTime

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.